Ahrtalbahn nach dem Jahrhunderthochwasser 2021

Ahrtalbahn (Remagen - Ahrbrück [- Dümpelfeld - Adenau])
Eifel215
Beiträge: 268
Registriert: Mittwoch 10. November 2004, 21:17

Re: Ahrtalbahn nach dem Jahrhunderthochwasser 2021

Beitrag von Eifel215 »

Der Lint81 wurde gegen 18:30 Uhr vom Parkplatz gezogen und wird dann wahrscheinlich bald die Reise gen Salzgitter antreten.
Benutzeravatar
Zavelberg
Beiträge: 956
Registriert: Freitag 13. Mai 2005, 10:16
Wohnort: Oberdrees

Re: Ahrtalbahn nach dem Jahrhunderthochwasser 2021

Beitrag von Zavelberg »

Es standen jedenfalls genug Bremswagen auf dem Gütergleis, als ich gegen 18.00 Uhr heimgefahren bin..
Eifelplaner
Beiträge: 138
Registriert: Sonntag 4. Juni 2017, 18:16

Re: Ahrtalbahn nach dem Jahrhunderthochwasser 2021

Beitrag von Eifelplaner »

Pressemeldung zum aktuellen Stand und Wiederaufbau der Ahrtalbahn. Hierin wird auch erklärt, dass die Elektrifizierung bis zur Endhaltestelle Ahrbrück -also auch durch die Tunnelabschnitte Rech-Altenahr- durchgezogen wird. In Altenahr wird ein zuätzlicher Kreuzungsbahnhof - wieder - errichtet und zwischen Dernau und Rech ein zweites Gleis verlegt.

Siehe Pressemitteilung:
https://www.blick-aktuell.de/Berichte/W ... 27073.html
bodo
Beiträge: 136
Registriert: Dienstag 18. Oktober 2005, 07:50
Wohnort: Bad Neuenahr-Ahrweiler

Re: Ahrtalbahn nach dem Jahrhunderthochwasser 2021

Beitrag von bodo »

Blick aktuell hat wieder ein Update zum Stand des Wiederaufbaus der Ahrtalbahn. Ich leae da heraus, dass die Ausschreibungen wohl abgeschlossen und verfeben sind und die Vorarbeiten für den Wiederaufbau bereits angelaufen sind. Derzeit laufen an mehreren Stellen (insbesondere im Bereich der Brucken) Bodengrunduntersuchungen.

Hier der Link zum Artikel: https://www.blick-aktuell.de/Berichte/A ... 37730.html
bodo
Beiträge: 136
Registriert: Dienstag 18. Oktober 2005, 07:50
Wohnort: Bad Neuenahr-Ahrweiler

Re: Ahrtalbahn nach dem Jahrhunderthochwasser 2021

Beitrag von bodo »

Und wieder ein Update zum Stand der Wiederaufbauarbeiten der Ahrtalbahn in Blick aktuell: https://www.blick-aktuell.de/Nachrichte ... 40878.html.
Obwohl die Arbeiten offiziell erst im März starten sollen, ist bereits jetzt an einigen Stellen begonnen worden, die Trasse wieder herzurichten. Davon konnte ich mich am Dienstag hinter Walporzheim an der Bunten Kuh auch schon selbst überzeugen, zumindest was den Bahndamm angeht.
Die erwähnten Gründungsarbeiten für die neue Brücke haben aber noch nicht begonnen. Was der Verfasser gesehen hat, war die Herstellung der Widerlager für die Fahr-Behelfsbrücke, welche die aktuell dort noch befindliche Notbrücke ablösen soll.
bodo
Beiträge: 136
Registriert: Dienstag 18. Oktober 2005, 07:50
Wohnort: Bad Neuenahr-Ahrweiler

Re: Ahrtalbahn nach dem Jahrhunderthochwasser 2021

Beitrag von bodo »

Nun gibt es auch einen entsprechenden Artikel im Bonner General-Anzeiger: https://ga.de/region/ahr-und-rhein/bad- ... d-85353251
bodo
Beiträge: 136
Registriert: Dienstag 18. Oktober 2005, 07:50
Wohnort: Bad Neuenahr-Ahrweiler

Re: Ahrtalbahn nach dem Jahrhunderthochwasser 2021

Beitrag von bodo »

Wie ich bei der Vorbeifahrt sehen konnte, liegen auf dem neu erstellten Bahndammabschnitt vom Ortsausgang Walporzheim bis zur nicht mehr vorhandenen Bahnbrücke über die Ahr nun provisorische Schienen. Diese werden vermutlich der Anlieferung von Baumaterial dienen.
bodo
Beiträge: 136
Registriert: Dienstag 18. Oktober 2005, 07:50
Wohnort: Bad Neuenahr-Ahrweiler

Re: Ahrtalbahn nach dem Jahrhunderthochwasser 2021

Beitrag von bodo »

Aktueller Stand des Wiederaufbaus:
  • Walporzheim: An der Bunten Kuh ist abgesehen von einer Wiederherstellung von ca. 150m Bahndamm nebst Schienen zur Anlieferung von Baumaterial auf dem Schienenweg entgegen der Pressemeldungen noch nicht viel passiert. Die erwähnten Gründungsarbeiten standen nicht mit der Wiederherstellung der Eisenbahnbrücke in Verbindung, sondern mit der Erstellung der neuen Behelfsbrücke über die Ahr, die auch für schwere Baufahrzeuge geeignet ist. Am anderen Ahrufer sind ein Bauweg und etwas ahraufwärts ein Baufeld - vermutlich für den jenseitigen Brückenkopf der Bahnbrücke - hergerichtet worden.
  • Altenahr: Am Bahnhof Altenahr sind bereits umfangreiche Erdarbeiten im Gange, die offensichtlich dazu dienen, Platz für die künftige Zweigleisigkeit des Bahnhofs Altenahr zu schaffen. Soweit ich das beim Vorbeifahren erkennen konnte, wurde der Fels, der früher zwischen den beiden Durchstichen zur Straße und zur Ahr hin bestand, abgetragen, so dass es jetzt einen deutlich breiteren Durchstich gibt.
  • Kreuzberg: Im Bereich des Bahnhofs waren auch Baumaschinen zu sehen. Laut Presse wird hier wohl Bahnschotter aufbereitet. Dieser ist zu großen Halden aufgeschüttet.
Weitere Bautätigkeiten konnte ich bei der Autofahrt auf der Bundesstraße zwischen Walporzheim nach Ahrbrück nicht erkennen, was aber nicht bedeutet, dass es keine gab, da ja auch Teile der Strecke nicht von der Straße aus sichtbar sind.
Rolf
Beiträge: 1118
Registriert: Donnerstag 11. Januar 2007, 22:51

Re: Ahrtalbahn nach dem Jahrhunderthochwasser 2021

Beitrag von Rolf »

bodo
Beiträge: 136
Registriert: Dienstag 18. Oktober 2005, 07:50
Wohnort: Bad Neuenahr-Ahrweiler

Re: Ahrtalbahn nach dem Jahrhunderthochwasser 2021

Beitrag von bodo »

Wobei ich mir nicht sicher bin, ob nicht bezüglich neuer Haltepunkte eine Verwechslung von Pützfeld mit Heppingen passiert ist. Ein neuer Haltepunkt Heppingen ist schon länger im Gespräch und mittlerweileauch Konsens, wird hier aber nicht erwähnt. In Pützfeld fährt die Ahrtalbahn nicht mitten durch den Ort, sondern daran vorbei. Auch der Bahnübergang ist nicht mitten im Ort, sondern am Ortsrand, gegenüber des Gewerbegebiets. Und last but not least liegt diese Stelle gerade mal 800m vom Bahnhof Ahrbrück entfernt. Auf den angedachten Haltepunkt in Heppingen würden die Beschreibungen schon eher zutreffen.
bodo
Beiträge: 136
Registriert: Dienstag 18. Oktober 2005, 07:50
Wohnort: Bad Neuenahr-Ahrweiler

Re: Ahrtalbahn nach dem Jahrhunderthochwasser 2021

Beitrag von bodo »

Donnerstagabend gab es in Bad Neuenahr eine Infoveranstaltung zu den anvisierten Arbeiten im Zuge des Wiederaufbaus im Bereich der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler. Seitens der Bahn waren der Gesamtprojektleiter sowie der Teilprojektleiter für den Bereich Heimersheim /Heppingen/Lohrsdorf anwesend. Die Stadt wurde vertreten durch den Leiter der Stadtplanung Alfred Bach und den Ersten Beigeordneten Peter Diewald.

Die Verlegung des Bahnhofs Heimersheim nach Lohrsdorf ist beschlossene Sache. Der neue Haltepunkt soll mit der Elektrifizierung Ende 2025 in Betrieb gehen. Es wird zwei Außenbahnsteige geben. Der südliche Bahnsteig wird über eine Fußgängerschranke am Ende der bestehenden Straße erreicht. Parkmöglichkeiten wird es am ca. 100m entfernten Bürgerhaus geben. Die Stadt plant den Bau einer Fußgängerbrücke parallel zu der bestehenden Straßenbrückke über die Ahr, über die der Bahnhof direkt erreicht wird. Außerdem wird überlegt, einen Fußweg in Richtung Heppingen entlang der Ahr auf Flussniveau anzulegen, Dieser würde dann die bestehende Unterführung des jetzigen Bahnhofs Heimersheim nutzen, um die Bahnlinie zu unterqueren.

Im Bereich des Heimersheimer Bahnhofs wird das südliche Gleis in die Lage des Mittelbahnsteiges gebracht und der Ahr damit etliche Meter mehr Platz gegeben. Die nur noch teilweise vorhandene Stützmauer wird in entsprechend iangepasster Lage neu errichtet Die Brücke über den Gimminger Bach wird erneuert.

Für den neu geplanten Haltepunkt Heppingen werden derzeit zwei Alternativen untersucht: westlich der Heppinger Brücke und östlich davon, direkt angrenzend an das Neubaugebiet. Dabei hat die östliche Variante die deutlich besseren Realisierungschancen, da die Stadt dort über die benötigten Grundstücke verfügt. Eine Realisierung wird aber nicht im Zuge des Wiederaufbaus erfolgen können, da hier die "normalen" Planungswege eingehalten werden müssen. Gleiches gilt auch für den geplanten Haltepunkt "Neuenahr Mitte". Dieser wird vermutlich noch etwas später realisiert werden, da hier die benötigten Grundstücke noch erworben werden müssen.

Der Bahnhof in Walporzheim wird erneuert. Der Bahnsteig (es bleibt bei einem Gleis) wird auf das mittlerweile übliche Niveau (72?cm) angehoben, Momentan wird noch eine barrierefreie Erschließung über eine Rampe geprüft. Hier war man recht zuversichtlich, dass diese kommen wird. Auch die Bahnsteige in Neuenahr sollen auf dieses Niveau gebracht werden. Bad Bodendorf wird mit zwei Außenbahnsteigen neu gebaut.

Noch interessant war, dass man eine abschnittsweise Anhebung der Streckengeschwindigkeit auf 100 km/h prüft, um die Fahrplanstabilität zu verbessern.

In den Sommerferien 2023 und 2024 wird es ebenso wie in den Oster- und den Herbstferien Sperrpausen mit Schienenersatzverkehr geben.
Rolf
Beiträge: 1118
Registriert: Donnerstag 11. Januar 2007, 22:51

Re: Ahrtalbahn nach dem Jahrhunderthochwasser 2021

Beitrag von Rolf »

Vielen Dank für die aufschlussreiche Zusammenfassung. Wurde auch kommuniziert, in welchen Abschnitten die Höchstgeschwindigkeit erhöht werden soll?
bodo
Beiträge: 136
Registriert: Dienstag 18. Oktober 2005, 07:50
Wohnort: Bad Neuenahr-Ahrweiler

Re: Ahrtalbahn nach dem Jahrhunderthochwasser 2021

Beitrag von bodo »

Rolf hat geschrieben: Montag 24. Juli 2023, 23:17 Vielen Dank für die aufschlussreiche Zusammenfassung. Wurde auch kommuniziert, in welchen Abschnitten die Höchstgeschwindigkeit erhöht werden soll?
Wenn ich es richtig verstanden habe, ging es dabei wohl um den Abschnitt Remagen - Bad Bodendorf ( - Lohrsdorf).
bodo
Beiträge: 136
Registriert: Dienstag 18. Oktober 2005, 07:50
Wohnort: Bad Neuenahr-Ahrweiler

Re: Ahrtalbahn nach dem Jahrhunderthochwasser 2021

Beitrag von bodo »

Zwischen Walporzheim und Ahrbrück finden an vielen Stellen nun erkennbar Arbeiten statt. Im Bereich Bunte Kuh und in Dernau scheinen die Arbeiten der Baufeldfreimachung dienen. Es werden Baumwurzeln, Betonreste, Bahnschwellen und noch vorhandenes Schwemmgut entlang der Trasse entfernt. In Dernau wurden diese sauber getrennt aufgeschichtet und warten auf ihre Entsorgung.
Bahnschwellenmikado in Dernau
Bahnschwellenmikado in Dernau
(keine Ahnung, warum das nicht richtig gedreht wird. Wenn man draufklickt, wird es korrekt gedreht geöffnet)
bodo
Beiträge: 136
Registriert: Dienstag 18. Oktober 2005, 07:50
Wohnort: Bad Neuenahr-Ahrweiler

Re: Ahrtalbahn nach dem Jahrhunderthochwasser 2021

Beitrag von bodo »

Hier noch Fotos vom aktuellen Stand der Dinge in Marienthal...
20230822_200957.jpg
20230822_201009.jpg
...und an der Bunten Kuh, wo die Vorbereitungen für die neue Brücke laufen.
20230822_201341.jpg
20230822_201427.jpg
Antworten

Zurück zu „Ahrtalbahn (Remagen - Ahrbrück [- Dümpelfeld - Adenau])“