Von Wilster nach Westerland - Endspurt -

Alle nicht genannten Strecken
Antworten
locotracteur
Beiträge: 378
Registriert: Mittwoch 27. Juli 2011, 07:00
Wohnort: Herzogenrath

Von Wilster nach Westerland - Endspurt -

Beitrag von locotracteur » Sonntag 14. Juli 2019, 20:46

Wenige Kilometer hinter Niebüll befindet sich die Ausweiche Lehnshallig in der Mitte von nichts. Diese Betriebsstelle fasziniert mich seit ich sie kenne, obwohl leider nicht so zugänglich wie man sich das wünscht…..

Der blaue Autozug nach Westerland

Bild

Bild


Syltshuttle mit 245 und RE aus Westerland am E-Sig

Bild

Bild

Bild


Der RE muss die Durchfahrt des Syltshuttle abwarten

Bild

Bild

Bild


Das einzige Mal, an dem ich 218 490 von vorne gesehen habe

Bild

Bild

Bild


Durchfahrender RE aus Niebüll

Bild

Bild


Für diese Fotos bin an einem Abend gezielt aus Dagebüll nach hier gekommen

Bild

Bild

Bild

Bild



In Klanxbüll gab es in diesem Jahr nur die Ein- und Ausfahrsignale. Für die Mitte fehlte die Gelegenheit.

Einige Fotos aus dem Bereich des südlichen Einfahrsignals von Klanxbüll

Bild


Der kleine Bagger war dazu da, Kabelkanäle für das ESTW zu verlegen. Welch eine Fehlinvestition! Das ESTW kann nur neben der Vernichtung von Arbeitsplätzen den Mangel verwalten. Hätte man das Geld lieber in das zweite Gleis zwischen Lehnshallig und Klanxbüll investiert. Mit 2 Weichen und dem Versetzen des Einfahrsignals an der Lehnshallig wäre dieses Gleis in das bestehende Signalsystem einzubinden. ESTW dann später…

Bild

Bild


Am BÜ Westerweg ergaben sich einige Begegnungen:

Bild

Bild

Bild


IC nach Westerland mit der RP- 218 466. Dahinter hängt, am Pflegenotstand erkennbar, 218 366

Bild


Keine optimalen Voraussetzungen für ein Foto, jedoch der Einmaligkeit geschuldet: Dem IC kommt die schon gezeigte Garnitur mit den Dostos entgegen

Bild

Bild

Bild

Bild


Hinter Klanxbüll beginnt der Anstieg zum Hindenburgdamm. Inzwischen ist die Gegend total verspargelt, aber einmal muss ich auch dort hin.
Ich kam gerade rechtzeitig, um DE 2700 -01 mit dem „bösen Autozug“ nach Sylt zu sehen. Hinten hing noch 247 909 dran

Bild

Bild

Bild

Bild


Auf dem Damm kamen 247 908 und kurz danach ein RE entgegen

Bild

Bild


Welchen Zweck das linke E-Sig von Klanxbüll erfüllt, weiß ich nicht. War das wegen einer Baumaßnahme?

Bild


Ein kurzer Besuch in Westerland erlaubte auch einige Fotos auf dem Bahnhof. Auf dem Stellwerk herrschte hörbar gute Laune und der Fdl hielt zwischendurch immer wieder den Kopf für ein Schwätzchen heraus.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Damit endet der lange fotografische Weg von Wilster nach Westerland.

Am Wegesrand gab es noch folgende Sichtungen:

DK- Tinglev:
Eine Gumminase und diverse scheinbar abgestellte Triebwagen

Bild

Bild


DK- Padborg:
Ich kam gerade rechtzeitig, als dieses ungleiche Paar sich zur Ruhe begab

Bild


In Kappeln gab es einen Kurzbesuch bei der Museumsbahn. Ich finde die skandinavischen Wagen sehr beeindruckend

Bild

Bild

Bild


In Flensburg gab es bescheidenes Leben

Bild


Am Samstag, den 15. Juni stand die Rückreise an. Das war, wie erwartet, keine spaßige Angelegenheit. Auf den Kilometern vom Norden bis Glückstadt hatte man insgesamt 3 LKW vor sich, die 60 statt 100 fuhren, nervig und zeitfressend…Dafür kam man schon nach 10 min auf die Fähre, lange nicht mehr gehabt! Unter Umfahrung von Bremen ging es durch den Wesertunnel dann doch zur A1. Ich glaube, die nächsten Kilometer müssen nicht weiter beschrieben werden. Auf der A43 gab es bei Haltern nichts mehr, was mich auf der Autobahn hielt. Es sind von dort rund 40 gut zu fahrende Kilometer bis Wesel, es sei denn, die Strecke wird als Umleiter für eine gesperrte A3 genommen. Unterwegs entstand in Deuten noch dieses Foto aus dem Auto heraus

Bild


Da wir schon lange aus der Zeit gefallen waren, gab es in Wesel dann eine Pause mit Imbiß und einem Einkauf für den leeren Kühlschrank zu Hause.
Auf der Brücke über den Bahnhof sah ich den Erzzug stehen, zu dem meine Frau sagte, sie hätte alle Zeit der Welt, auf die Viertelstunde käme es nicht mehr an….

Bild

So endete ein entspannter Urlaub mit vielen Eindrücken und viel freier Zeit sowie einer meistens im „Vorbeifahren“ entstandenen guten Fotoausbeute.
Neben her habe ich es geschafft, ein Buch mit 1000 Seiten zu lesen. Welch ein Luxus ;-)

Ich danke für das Interesse, Franz-Josef

Lupushortus
Beiträge: 501
Registriert: Sonntag 8. Mai 2005, 11:02
Wohnort: Düsseldorf

Re: Von Wilster nach Westerland - Endspurt -

Beitrag von Lupushortus » Sonntag 14. Juli 2019, 21:27

Hallo Franz-Josef,

das war eine klasse Reise in den hohen Norden, gerne bin ich Dir dorthin gefolgt. Da kann ich nur ein großes Dankeschön für die Arbeit sagen.

Bei den abgestellten DSB-Triebwagen handelt sich höchstwahrscheinlich um die Bauart "MG", auch als IC4 bekannt. Da kam letztens mal ein Bericht in Eisenbahnromantik drüber. Die sind wohl ab Werk schrottreif geliefert worden...

Viele Grüße
Marco

Benutzeravatar
bluesbrother
Moderator
Beiträge: 2193
Registriert: Mittwoch 10. November 2004, 21:17
Wohnort: Mechernich

Re: Von Wilster nach Westerland - Endspurt -

Beitrag von bluesbrother » Montag 15. Juli 2019, 12:49

Welchen Zweck das linke E-Sig von Klanxbüll erfüllt, weiß ich nicht. War das wegen einer Baumaßnahme?
Sieht auf jeden Fall vorübergehend aus. Wahrscheinlich vorübergehend eingerichteter Gleiswechselbetrieb. So viel ich weiß, wurden dort die Gleise erneuert, was man auch anhand des frischen Schotters gut erkennen kann. Die Baustelle dürfte aber mittlerweile abgeschlossen sein. Schön, dass sowas auch in der Mechanik eingerichtet wird. Das erleichert die Betriebsabwicklung während einer Baumaßnahme erheblich.
Gruß aus der Nordeifel!

Antworten

Zurück zu „Sonstige Strecken“