Weihnachtsmarkt und Ahrtalbahn

Ahrtalbahn (Remagen - Ahrbrück [- Dümpelfeld - Adenau])
Antworten
locotracteur
Beiträge: 378
Registriert: Mittwoch 27. Juli 2011, 07:00
Wohnort: Herzogenrath

Weihnachtsmarkt und Ahrtalbahn

Beitrag von locotracteur » Montag 17. Dezember 2018, 17:08

Hallo zusammen,

die beste Eisenbahnergattin von Allen hatte vor längerer Zeit ein Sonderangebot in einem Hotel in Altenahr gebucht, natürlich, um den wirklich schönen Weihnachtsmarkt in Ahrweiler zu besuchen. Freunde hatten sich dort zufällig ebenfalls einquartiert, so dass man eine schöne Zeit hatte.

Wer brav Schnitzereien an den Verkaufsständen bewundert (Glühwein öffnet das Bewusstsein für solche Sachen erheblich), darf zur Belohnung auch den Fotoapparat aus der Tasche ziehen... ;-)

So ergab sich eine Fotostrecke von Brohl bis Rüdesheim, ich will mich in diesem Beitrag auf die Ahrtalbahn beschränken und fange in Remagen an.
In Remagen zweigt die Ahrtalbahn von der linken Rheinstrecke ab. Viele Züge aus dem Ahrtal fahren bis Bonn durch:

Bild

Bild

Bild

Bild


Bad Bodendorf:

Bild

Bild

Bild


Am Donnerstag ergab sich bei der Anreise die Möglichkeit, einige Fotos in Bad Neuenahr zu machen. Wichtiger als die omnipräsenten 620 / 622 sind die noch vorhandenen Formsignale. Der Betriebsablauf sieht wie folgt aus: Stündlich verkehren Züge von Remagen bis Ahrbrück. Ein Zwischentakt verkehrt bis Dernau und sorgt so für beachtliche 2 Zugfahrten pro Stunde und Richtung:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Ahrweiler-Markt: Ein Haltepunkt zwischen Bf Ahrweiler und Walporzheim. Hier finden die Zugkreuzungen statt. Wegen der Nähe zur Altstadt von Ahrweiler sehr gut frequentiert:

Bild

Bild

Bild


Walporzheim: Hier ist die Überleitstelle auf eingleisigen Betrieb Richtung Ahrbrück:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Dernau: Wegen der Flügelsignale immer wieder gerne genommen! Hier endet der Verstärkerzug, wartet die Durchfahrt des talwärts fahrenden Zuges nach Remagen und den Gegenzug ab und setzt sich dann Richtung Rhein in Bewegung. Die winterliche Tristesse mit beleuchteten Signalen ist ein schöner Gegensatz zu den üblichen Sommerfotos:

Bild

Bild

Bild


Man hatte wegen des Glühweins und des Verkehrschaos in Ahrweiler ein 3-Tages-Ticket gekauft. Am Samstag-Nachmittag war man mit dem Weihnachtsmarkt durch, es wartete das Abendessen im Hotel und der Glühwein in Altenahr. So nahm man den Dernau-Pendel, um dort auf den weiterfahrenden Zug nach Ahrbrück umzusteigen. Gelegenheit für einige Fotos:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Am Sonntag-Morgen war die Landschaft mit einem Hauch von Schnee überzogen. Da ich eh noch Diesel bunkern musste, führte der Weg nach Dernau, wo sich die gleichen Motive wie vor ergaben, nur im anderen Farbkleid:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild





Altenahr: Mit morbidem Charme werden die Fahrgäste hier in den Resten des ehemaligen Bahnhofs bergüßt:

Bild

Bild

Bild


Am Sonntag-Morgen bot sich folgendes Bild beim Blick aus dem Hotelzimmer:

Bild


Kreuzberg (Ahr): Hier gibt es noch 3 aktive Gleise und Formsignale. Ein Triebwagen steht immer als Reserve am Rand. Am Morgen des 15.12 war es recht dunkel und die Signale noch beleuchtet, was einen gewissen Reiz ausmachte:

Bild

Bild

Bild


Man sollte die Zeitumstellung endlich abschaffen, hier hat es nicht funktioniert:

Bild


Wie ein guter Stern weist das DB-Logo den Fahrgästen den Weg zum Bahnhof:

Bild


Auf der Heimreise durch die Eifel war am Sonntag-Morgen ein Halt im leicht verschneiten Kreuzberg Pflicht:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Den Prellbock am Streckenende in Ahrbrück habe ich mir bei dieser Fototour erspart.

Die Erklärungen zur Ahrtalbahn sind eher für die Kollegen bei DSO gedacht, da man dort keine Streckenkenntnis voraussetzen kann.


Franz-Josef

Rolf
Beiträge: 774
Registriert: Donnerstag 11. Januar 2007, 22:51

Re: Weihnachtsmarkt und Ahrtalbahn

Beitrag von Rolf » Montag 17. Dezember 2018, 17:57

sehr schön. Vielen Dank!

Antworten

Zurück zu „Ahrtalbahn (Remagen - Ahrbrück [- Dümpelfeld - Adenau])“