Trierische Dampffestspiele, Teil 2

Der Name sagt alles ;)
SMS-Funktion außer Betrieb!
Antworten
locotracteur
Beiträge: 294
Registriert: Mittwoch 27. Juli 2011, 07:00
Wohnort: Herzogenrath

Trierische Dampffestspiele, Teil 2

Beitrag von locotracteur » Samstag 5. Mai 2018, 11:21

Am Sonntag-Morgen sollte es an die Saar gehen. Ich entschied mich gegen Trier Hbf, obwohl dort eine größere Anzahl an Zügen zu sehen war. Der Weg führte nach Saarburg, wo neben dem alltäglichen RE die Luxemburger 4014 Richtung Trier eilte:

Bild

Bild


irgendwann näherte sich 01 1075 mit einer schönen Wagengarnitür auf dem Weg nach Saarbrücken:

Bild

Bild

Bild


Schon wieder im Auto, wurde ich durch ein Aufheulen in der weiteren Planung unterbrochen. Man hatte den leeren Erzzug zum Stehen gebracht! Leider schlossen sich die Schranken, kurz bevor ich auf die andere, fotogenere Seite wechseln konnte:

Bild


Das Wetter ließ sich nicht so gut an und in Merzig gab es beim Warten auf die 03 1010 nach Trier immer wieder etwas Regen:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Wohltuend: Silberlinge mit schwarzem Band! Die bessere Eisenbahnergattin von Allen hatte in Mettlach "geschäftlich" zu tun, was bis zur Öffnung der Läden um 14:00 eine Mittagspause mit einem Eis brachte. Mich zog es zum Bahnhof, um 01 1075 zu sehen. Die Fotoposítion an der Schranke gab ich zugunsten des Hintergrundes mit der Fabrik von Villeroy & Boch auf, wer weiß, wie lange sie noch als Kulisse dienen kann. Die junge Frau mit den Kindern im Vordergrund war nach höflicher Anfrage bereit, die Bahnsteigkante etwas frei zu machen. Schönen Dank dafür!

Bild

Bild


Bei den seltenen Fototouren an der Saar ist der Bahnhof Serrig eine liebe Pflicht. Nebenher, oben auf dem Berg gab es früher die Weinbergbahn der staatlichen Domäne Serrig, die zumindest gefühlt auf einer neu angelegten Bahntrasse des Hofgutes Serrig weiterlebt. Sehr empfehlenswert! http://www.hofgut-serrig.de/tourist-info/feldbahn.html

Hier wollte ich die V200 033 sehen. Vor Ankunft des Zuges beobachtete ich 2 Jugendliche, die sich auf normalem Weg nach Gleis 2 begaben. Die junge Dame im Gleis hatte die Tasche über den Zaun geworfen und war hinterher geklettert. Der Tf hatte sich mit Sicherheit genau so erschrocken wie das Vollmaterial im Gleis und gab im letzen Moment einen Warnton ab. Später kamen weitere Jugendliche seelnruhig auf Gleis 3 Richtung Bahnsteig spaziert.
Früher habe ich gelegentlich auf die Gefahr hingewiesen, aber die standardmäßig gestammelte Antwort "Ey Alder, willste auffe Fresse?" und meine Erkenntnis, dass die Angesprochenen mich nicht verstanden, weil ich in ganzen Sätzen rede, haben mich davon abgebracht. Bedenklich ist nur, dass solche Primaten Auto fahren und wählen dürfen....

Bild


Aber zur V200. Immer wieder zeitlos schön:

Bild

Bild


Wir fuhren an Konz und Karthaus vorbei nach Trier. Hier zog eine CFL-Lok mit einem Kran an 01 202 vorbei:

Bild


V100 und eine 52er boten weitere Fotomotive:

Bild

Bild

Bild


In den Reigen der Oldtimer fügt sich der SKL im Grunde nahtlos ein:

Bild


Die 42er machte in ihrem CFL-Kleid einen leicht exotischen Eindruck:

Bild

Bild


Weiter ging es zum DB-Werk an den Zaun. Dieser Kesselwagen verdiente Beachtung:

Bild


Zu meiner Freude rangierte V 60 447 mit 03 1010 herum:

Bild

Bild

Bild

Bild


Im Hintergrund versteckte sich 211 041 unter farblich verschandelten Köf III:

Bild


Selbstverständlich schlich der Erzzug wieder einmal am Zaun vorbei:

Bild


Zum krönenden Abschluß präsentierte sich die wunderbare E10 1239 der Kamera:

Bild

Bild

Bild


Dies war gleichzeitig für mich der fotografische Abschluß, da am nächsten Morgen die Heimreise anstand.

Schön, dass man solch eine Veranstaltung 40 Jahre nach dem Ende des Dampfbetriebes erleben durfte. Dank an alle Beteiligten!


Franz-Josef

Benutzeravatar
eifelhero
Beiträge: 116
Registriert: Dienstag 7. Juli 2009, 15:38
Wohnort: Weilerswist

Re: Trierische Dampffestspiele, Teil 2

Beitrag von eifelhero » Samstag 5. Mai 2018, 13:56

Hallo Franz-Josef,
Danke für Teil 2.
Und vielen Dank auch, das du nicht nur die Schwarzen fotografierst, sondern auch den Alltag drumherum.
gruß aus der Eifel
Heinz

stello
Beiträge: 46
Registriert: Dienstag 6. Februar 2007, 10:25
Wohnort: 51503 Rösrath

Re: Trierische Dampffestspiele, Teil 2

Beitrag von stello » Samstag 5. Mai 2018, 16:02

Auch von mir ein herzliches DANKESCHÖN für die vielen tollen Bilder.

Antworten

Zurück zu „Sichtungsforum“