Überraschung an der Lahn und in der Wetterau

Alle nicht genannten Strecken
Antworten
locotracteur
Beiträge: 531
Registriert: Mittwoch 27. Juli 2011, 07:00
Wohnort: Herzogenrath

Überraschung an der Lahn und in der Wetterau

Beitrag von locotracteur »

Am Wochenende 16/17. März stand wieder einmal ein Besuch der Verwandschaft in Frankfurt an. Nach dem Motto "Der Weg ist das Ziel" führte der Weg an die Lahntalbahn zwischen Limburg und Wetzlar, wo die Vorbereitungen zur Einführung des ESTW gut sichbar sind. Der obligatorisch erste Halt erfolgt in Kerkerbach. An Kalkwerk in Steeden war kein Betrieb, unter der Verladeanlage stand eine V60 mit einigen Wagen, während die sonst aktive Werklok zusammen mit den länger abgestellten am Ende der Gleisanlagen stand. Der Regen verhinderte, anzuhalten und sich das Ganze näher anzuschauen.
Normalerweise bin ich in Kerkerbach immer alleine, aber an diesem verregneten Samstag-Morgen war alles vollgeparkt und eine gute Anzahl von Fotografen war vor Ort. Man erzählte mir, dass eine Fotofahrt einer Schienenbus-Garnitur zu erwarten sei, die
an diesem Tag im Lahntal verkehren sollte.

Zuerst gab es noch den Planverkehr, der, obwohl die Bauarbeiten in Kerkerbach noch nicht begonnen hatten, nicht mehr lange mit Formsignalen zu sehen sein wird. Die Kollegen brachten sich schon einmal für den Schienenbus in Stellung:

Bild

Bild

Bild

Bild


Ich zog es vor, auf der Brücke zu bleiben:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Ich wollte mich nicht an dem zu erwartenden Rennen beteiligen und fuhr weiter nach Villmar, während sich die Kollegen am Blocksignal in Runkel drängelten. Villmar bietet mit dem Blocksignal und der Schranke auch ein reizvolles Motiv:

Bild

Bild

Bild


In Villmar haben die Bauarbeiten schon begonnen, das übliche Gerät in Form von Zweiwegegbaggern 99 80 9903 642-3, 99 80 9904 039-1 sowie den Anhängern 99 80 9550 177-6 und 99 80 9550 140-4 stand bereit. Im Hintergrund grüßt das alte Stellwerk:

Bild

Bild

Bild


Nebenher wickelte sich der Alltagsbetrieb als RE 24, RE 25 und RB 45 ab:

Bild

Bild


Ein Güterzug mit 261 052 rundete das Ganze ab:

Bild

Bild


Die Zeit lief irgendwie davon, so dass man sich nach Weilburg begab. Im Vorbeifahren gab es als Vorspeise für das Mittagessen das Spiegelei aus Richtung Limburg. Auch hier stehen schon die neuen Signale. Ein schwer zugänglicher Kirow-Kran stand an der Seite. Davon unbeeindruckt kam 643 039 als RE 25 nach Koblenz daher:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Nach dem Essen in der Stadt sollte Löhnberg noch gestreift werden. Und siehe da, der VT 98 stand für Weilburger Verhältnisse recht fotogen an der Seite:

Bild

Bild

Bild


Es galt noch eine Zugkreuzung des Regelverkehrs abzuwarten, bevor der VT 98 sich in Richtung Limburg in Bewegung setzte:

Bild

Bild


Genug Zeit, einen neuen Fotostandort jenseits der Brücke zu suchen:

Bild

Bild


Zwischen Brücke, BÜ und Tunnel ist wenig Platz, aber da passte der VT gerade so rein:

Bild

Bild


Die Uhr war gnadenlos, so dass man den Weg nach Frankfurt in Angriff nahm und Löhnberg links liegen ließ. Die Rückfahrt am nächsten Tag ließ einen zeitlichen Spieraum zu, den ich für Beienheim nutzen wollte. Beienheim liegt an der Strecke 3740 von Friedberg nach Hungen. Hier zweigt die 3741 Richtung Nidda ab. Es verkehren die RB 47 nach Wölfersheim und die RB 48 nach Nidda. Die grandiose Formsignalkarte von Manuel Huber (an der Stelle einmal herzlichen Dank dafür) markiert den Bahnhof als umstellungsgefährdet.

Dies war die zweite Überraschung der Reise: Ein Kleinod mit Formsignalen und Holzmasten für die Beleuchtung, aber sauber und ansehnlich. Eine Zeitreise. In dem Umfeld stören auch die recht modernen Fahrzeuge der HLB nicht. Bei der Ankunft nahte schon RB 48 aus Nidda, die mit dem Gegenzug kreuzte:

Bild

Bild

Bild

Bild


Gönne man sich einen kleinen Überblick bis zur nächsten Zugfahrt:

Bild

Bild

Bild

Bild


Zwischenzeitlich kam RB 47 aus Wölfersheim herein:

Bild


Danach gab es wieder die Kreuzung der RB 48:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild



Damit endete der fotografische Ausflug des Wochenendes.
Zuletzt geändert von locotracteur am Donnerstag 21. März 2024, 17:54, insgesamt 1-mal geändert.
reinout
Beiträge: 295
Registriert: Mittwoch 17. Mai 2006, 16:54
Wohnort: Niederlande
Kontaktdaten:

Re: Überraschung an der Lahn und in der Wetterau

Beitrag von reinout »

Danke für die schöne Bilder.

Beienheim sieht tatsächlich nett aus. (Ich soll noch die Familienferien planen "irgendwo in die nähe von Kassel und Fulda" mit Bahnanreisemöglichkeit, also habe ich jetzt eine extra Platz um zu googlen :) )

Reinout
Meine Eifelquerbahn in 1:87: EifelBurgenBahn (im Mittelrheinforum)
Rolf
Beiträge: 1126
Registriert: Donnerstag 11. Januar 2007, 22:51

Re: Überraschung an der Lahn und in der Wetterau

Beitrag von Rolf »

Schöne Fotos. Vielen Dank!
Antworten

Zurück zu „Sonstige Strecken“