Gibt es irgendwo eine Streckenbeschreibung?

[Hillesheim - Gerolstein]
Antworten
Benutzeravatar
Mayen West
Beiträge: 161
Registriert: Mittwoch 10. November 2004, 21:17
Wohnort: MY

Gibt es irgendwo eine Streckenbeschreibung?

Beitrag von Mayen West » Sonntag 10. April 2005, 09:12

Man kann ja auch heute noch einige Überreste von Kunstbauten, besonders an der B 410 zwichen Rockeskyll und Pelm sehen!

kleinschmidt
Beiträge: 28
Registriert: Mittwoch 16. Februar 2005, 13:21

Beitrag von kleinschmidt » Montag 11. April 2005, 10:00

x
Zuletzt geändert von kleinschmidt am Samstag 1. März 2008, 15:05, insgesamt 1-mal geändert.

Manfred
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch 10. November 2004, 21:17

Zweck der Strecke

Beitrag von Manfred » Donnerstag 1. September 2005, 09:50

Ich habe mich gefragt, warum damals überhaupt die Strecke Hillesheim-Gerolstein gebaut wurde. Meiner Meinung brauchte man so eine Art Gleisdreieck Hillesheim - Lissendorf - Gerolstein, damit die Militärzüge von der Ahrstrecke ab Hillesheim ohne Rangieren nach Norden/Westen zur belgischen Grenze und auch nach Süden zur französischen durchfahren konnten. Ob das wohl der Grund für Hillesheim-Gerolstein war?
Manfred

Benutzeravatar
kyllbruecke
Beiträge: 277
Registriert: Montag 3. März 2008, 02:51
Wohnort: Berlin/Gerolstein
Kontaktdaten:

Re: Gibt es irgendwo eine Streckenbeschreibung?

Beitrag von kyllbruecke » Donnerstag 20. März 2008, 00:37

Der genaue Streckenverlauf dieser Strecke würde mich auch mal sehr interessieren. Ich habe gelesen, damals sollen bei Pelm 5 Gleise gelegen haben (2 nach Jünkerath-Köln, 2 nach Hillesheim-Dümpelfeld-Remagen, 1 nach Daun-Mayen). An der Bundesstraße zw. Pelm und Rockeskyll sieht man an einer Stelle auch, dass sich dort ein Brückenbauwerk befand, der Bahndamm verlief laut meiner eigenen Luftbildauswertung aus Google Earth also westlich an Rockeskyll linksseitig die Kyll entlang nach Dohm-Lammerdorf (wo man auch heute noch eine Wirtschaftsweg-Überführung sieht).
Was ich mich dabei frage: warum hat man nicht einfach bei Bewingen eine Brücke über die Kyll gebaut anstatt die Gleise schon bei Pelm abzweigen zu lassen? Und wie haben damals 3 Gleise zwischen Pelm und Rockeskyll Platz gefunden, es muss ja auch schon ein großes Brückenbauwerk am Ortsausgang von Pelm gestanden haben?! Opel Klasen existierte damals vermutlich noch nicht? :)

Benutzeravatar
streckenläufer
Beiträge: 103
Registriert: Mittwoch 23. Mai 2007, 11:34
Wohnort: Hasborn (Eifel)

Re: Gibt es irgendwo eine Streckenbeschreibung?

Beitrag von streckenläufer » Donnerstag 20. März 2008, 09:45

Hallo @convalescence!
Ich bin die knapp 10 km lange Strecke von Gerolstein bis Hillesheim schon 2x abgewandert! Dabei habe ich auch viele Fotos angefertigt, da man den Verlauf heute noch sehr gut erkennen kann! Es bestehen sogar noch einige Brücken!
Der ehem. Hp Dohm-Lammersdorf ist auch noch sehr gut zu erkennen, sogar die Bahnsteigkante!!!

Hinter Pelm befinden sich, wie du schon gesagt hast, Brückenreste über die Bundesstraße, also der Brückenkopf vor der Kyll ebenfalls.
Die Trasse liegt sogar noch über dem Autohaus (war dort mal gucken); und es stehen sogar noch einige Kilometersteine dort!

Wenn du etwas über die Strecke wissen willst: Ich habe von meinem Vater eine alte Karte, wo der Verlauf sehr gut zu erkennen ist (auch wenn damals die Strecke schon abgebaut war, sieht man dennoch die Trasse sehr gut auf dieser Karte).
Bei Interesse kannst du dich ja mal bei mir melden. :-)

Viele Grüße
streckenläufer

hape
Beiträge: 182
Registriert: Mittwoch 10. November 2004, 21:17

Re: Gibt es irgendwo eine Streckenbeschreibung?

Beitrag von hape » Dienstag 1. April 2008, 00:31

Wenn ihr mal auf der Seite des Vulkaneifelkreises Daun guckt, gibts ein Link zum Heimatjahrbuch. Da finden sich von einem Herrn Bales ein paar gute Artikel zum Thema, könnte aufschlussreich sein. Das Gegenstückzu dem Brückenwiderlager, welches man rechts sieht, wenn man hinter dem Opelhändler nach daun fährt, ist ca. Ende der siebziger Jahre bei Bau der parallel zur B 410 verlaufenden "Sprudelstraße" abgebaut worden.

Benutzeravatar
kyllbruecke
Beiträge: 277
Registriert: Montag 3. März 2008, 02:51
Wohnort: Berlin/Gerolstein
Kontaktdaten:

Re: Gibt es irgendwo eine Streckenbeschreibung?

Beitrag von kyllbruecke » Dienstag 1. April 2008, 18:06

Vielen Dank für den Tip, hier nochmal der Link für alle:
http://www.jahrbuch-vulkaneifel.de/VT/h ... 95.146.htm

Die Streckenbeschreibung im Bereich Pelm finde ich in diesem Text allerdings sehr schwammig beschrieben.

rrobby
Beiträge: 557
Registriert: Montag 19. März 2007, 22:56

Re: Gibt es irgendwo eine Streckenbeschreibung?

Beitrag von rrobby » Donnerstag 3. April 2008, 03:05

Ach, was wär das ein schöner Bahntrassenradweg, wenn der Viadukt nicht gesprengt worden wäre.
Wir alle leben unter dem gleichen Himmel, aber nicht alle haben den gleichen Horizont

Benutzeravatar
streckenläufer
Beiträge: 103
Registriert: Mittwoch 23. Mai 2007, 11:34
Wohnort: Hasborn (Eifel)

Re: Gibt es irgendwo eine Streckenbeschreibung?

Beitrag von streckenläufer » Donnerstag 3. April 2008, 09:39

@rrobby: Da kann ich dir nur beipflichten! Diese Strecke hat einen sehr schönen Verlauf. Leider wurde das Viadukt ja gesprengt, auch die ganzen Brücken bei Pelm... Schade drum. :(

Benutzeravatar
kyllbruecke
Beiträge: 277
Registriert: Montag 3. März 2008, 02:51
Wohnort: Berlin/Gerolstein
Kontaktdaten:

Re: Gibt es irgendwo eine Streckenbeschreibung?

Beitrag von kyllbruecke » Freitag 17. Juli 2009, 13:23

Habe sehr alte Straßenkarten im Internet gefunden, da steht die wär von 1955... entweder stimmt die Zahl nicht oder die Kartendaten waren einfach so alt als sie 1955 erstellt wurde :)

http://www.landkartenarchiv.de/cgi-bin/ ... t=1.318180

Antworten

Zurück zu „[Hillesheim - Gerolstein]“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste