RSE Gerolstein - Prüm

Gerolstein - Prüm [-Pronsfeld - Bleialf - St.Vith]
Antworten
RSE-Fan Anna
Beiträge: 11
Registriert: Donnerstag 10. Juni 2010, 10:29
Wohnort: Kreis EU

RSE Gerolstein - Prüm

Beitrag von RSE-Fan Anna » Dienstag 15. Juni 2010, 12:40

Sagt mal: Ab wann geht`s hier los? Auch mit dem Triebwagen vom Oleftalbahn oder was fährt? Ich habe mich super gefreut, als hier stand, dass die RSE auch diese Strecke jetzt übernimmt. Hellenthal und Prüm - einfach geil. Leider habe ich aber noch keinen Fahrplan gefunden. Start erst 2011? Laufen die Arbeiten schon?
LG Anna

scotti
Beiträge: 460
Registriert: Montag 29. Mai 2006, 14:18
Wohnort: Blankenheim
Kontaktdaten:

Re: RSE Gerolstein - Prüm

Beitrag von scotti » Dienstag 15. Juni 2010, 13:42

Ich weiß nicht wo du gelesen hast das die RSE die Strecke Gerolstein- Prüm übernimmt ?

Die RSE hat Interesse an der Strecke bekundet, sowie die Vulkaneifelbahn...
Aber das und ob hier überhaupt eine übernahme bzw. Betriebsaufnahme der RSE erfolgt steht noch in den Sternen.

Querbahner
Beiträge: 419
Registriert: Mittwoch 10. November 2004, 21:17

Re: RSE Gerolstein - Prüm

Beitrag von Querbahner » Dienstag 15. Juni 2010, 14:42

Stefan Förster hat geschrieben:Die RSE hat Interesse an der Strecke bekundet, sowie die Vulkaneifelbahn...
Aber das und ob hier überhaupt eine übernahme bzw. Betriebsaufnahme der RSE erfolgt steht noch in den Sternen.
Es waren/sind drei Interessenten. Wir hatten zuvor seitens der damaligen und aufgrund der aktuellen Entwicklung vorerst wieder aufgelösten "Westeifelbahn GmbH i.G". - ebenso wie die VEB - einen Antrag auf Erteilung einer Betriebsgenehmigung nach § 6 AEG gestellt.
Über die RSE-Aktivitäten gibt es m.W. bislang lediglich den Artikel im "TV": http://www.volksfreund.de/totallokal/re ... 29,2428517 (Oder hast du, Anna, noch eine andere Meldung gefunden?)
@Stefan: Laut diesem Artikel hat die RSE aber nicht nur ihr Interesse bekundet, sondern die Betriebsgenehmigung beantragt. So schreibt es zumindest TV-Redakteur Brunker. Wenn man die Betriebsgenehmigung beantragt, dann würde ich schon annehmen, dass man auch den Betrieb aufnehmen möchte (so wollten wir das zumindest). Und die RSE hat durch ihr Engagement in den vergangenen Jahren selbst juristisch durchgesetzt, dass nicht die politische Stimmungslage für oder gegen die Erteilung einer solchen Genehmigung entscheidend ist, sondern die Genehmigung auch erteilt werden muss, wenn der Antragsteller die Voraussetzungen nachweist. Da die RSE bereits zahlreiche Nebenbahnen betreibt/reaktiviert, dürfte sie die vom Gesetz geforderten Voraussetzungen zur Erteilung der Betriebsgenehmigung erfüllen. Dementsprechend müsste sie m.E. auch die Genehmigung erhalten, wenn sie tatsächlich diese beantragt hat und ernsthaft verfolgt.
Anderes wäre für die Westeifelbahn fatal. Denn um reine Interessenbekundungen geht es ja auch nicht, da die kommunalpolitischen Interessen "gegen die Westeifelbahn" bekannt sind. Bgm Söhngen verfolgt weiterhin ein Freistellungsverfahren nach §23 AEG, steht diesbezüglich mit dem Landesbetrieb Mobilität in Kontakt. Sollte keine Betriebsgenehmigung erteilt werden, würde das Verfahren sicherlich eröffnet. Und es ist kein Geheimnis, dass wir unsere Aktivitäten aufgrund der dargestellten Überlegungen derzeit ruhen lassen (müssen).
Da die Genehmigung aber bislang noch nicht erteilt ist, ist sicher zumindest unstrittig, dass ein Termin für die Wiederinbetriebnahme noch nicht absehbar ist. Deshalb hat sich ja auch die "IG Westeifelbahn" gegründet (westeifelbahn@web.de), um die Reaktivierung der Strecke (durch wen auch immer) zu unterstützen.

Viele Grüße,

Andreas
--
Andreas Kurth
Vorsitzender der Arge Eifel-Nebenbahnen e.V.
mail: querbahner@gmx.de
Website: http://www.eifel-nebenbahnen.de

Kundeninformation zu unseren Schienenbusfahrten:
http://www.schienenbus-express.de

Querbahner
Beiträge: 419
Registriert: Mittwoch 10. November 2004, 21:17

Re: RSE Gerolstein - Prüm

Beitrag von Querbahner » Dienstag 15. Juni 2010, 15:00

Wo wir beim Thema sind, sei noch erwähnt, dass der Gerolsteiner Stadtbürgermeister Schwartz am Montag zurückgetreten ist: http://www.volksfreund.de/totallokal/re ... 29,2469253

Viele Grüße,

Andreas
--
Andreas Kurth
Vorsitzender der Arge Eifel-Nebenbahnen e.V.
mail: querbahner@gmx.de
Website: http://www.eifel-nebenbahnen.de

Kundeninformation zu unseren Schienenbusfahrten:
http://www.schienenbus-express.de

RSE-Fan Anna
Beiträge: 11
Registriert: Donnerstag 10. Juni 2010, 10:29
Wohnort: Kreis EU

Re: RSE Gerolstein - Prüm

Beitrag von RSE-Fan Anna » Dienstag 22. Juni 2010, 12:05

Hi Stefan,
die RSE hat die Betriebsgenehmigung (=Reaktivierung) schon beantragt. So stehts in dem Link. Und will vielleicht sogar kaufen. Die RSE meint es also ernst.
Und sobald die Genehmigung da ist, wird doch reaktiviert und der Betrieb aufgenommen, wenn alle Arbeiten vorbei sind. Da gibt es sicher schon einen Zeitplan.

Hi Andreas,
schau dir mal die RSE-Page an. Das sind ganz schön viele Strecken, welche die RSE auch schon betreibt. Auch die Bahn im Wiehltal,obwohl die Politiker das nicht wollten. Die RSE kauft diese Nebenbahnen und macht sie wieder fit. Keine Sorge.

LG Anna

Antworten

Zurück zu „Gerolstein - Prüm [-Pronsfeld - Bleialf - St.Vith]“