Bahnstrecke Prüm-Gerolstein:Klage zurückgezogen

Gerolstein - Prüm [-Pronsfeld - Bleialf - St.Vith]
Antworten
Benutzeravatar
Holger Lersch
Beiträge: 582
Registriert: Mittwoch 10. November 2004, 21:17
Wohnort: New York
Kontaktdaten:

Bahnstrecke Prüm-Gerolstein:Klage zurückgezogen

Beitrag von Holger Lersch » Sonntag 4. Februar 2018, 22:57

https://www.volksfreund.de/region/pruem ... id-7148022

Prüm/Gerolstein. Für die Radweg-Befürworter auf der Bahnstrecke zwischen Prüm und Gerolstein könnte es eine gute Nachricht sein: Die Rhein-Sieg-Eisenbahn hat ihre Klage zurückgezogen, mit der sie gegen den Widerruf der Betriebserlaubnis angegangen war.

Es sieht danach aus, als könnten die Stadt Gerolstein und die Verbandsgemeinde Prüm nun doch ihre Pläne für einen Radweg verwirklichen: Die Rhein-Sieg-Eisenbahn, die auf der Bahnstrecke zwischen den beiden Städten Züge fahren lassen wollte, scheint aus dem Rennen.

Die Kommunen haben bekanntlich die stillgelegte Bahnstrecke zwischen Prüm und Gerolstein gekauft. Allerdings konnte sie nicht entwidmet und für andere Vorhaben freigegeben werden, solange jemand auf den knapp 20 Kilometern noch einen Bahnbetrieb aufrechterhalten hätte.

Das war bisher die Rhein-Sieg-Eisenbahn (RSE). Das Land hatte die zunächst erteilte Betriebserlaubnis widerrufen, die RSE dagegen geklagt (der TV berichtete). Am Donnerstag war am Verwaltungsgericht Trier die Verhandlung angesetzt. Dann aber gab das Gericht bekannt: Die RSE habe ihre Klage „vollumfänglich“ zurückgezogen. Das Verfahren. sagt Heidi Heinen, die Pressesprecherin des Gerichts, „ist damit kraft des Gesetzes beendet“. Bericht folgt.
Pendleralltag im New Yorker Norden und Kölner Südwesten: http://www.fahrbier.de/

Benutzeravatar
Holger Lersch
Beiträge: 582
Registriert: Mittwoch 10. November 2004, 21:17
Wohnort: New York
Kontaktdaten:

Re: Bahnstrecke Prüm-Gerolstein:Klage zurückgezogen

Beitrag von Holger Lersch » Sonntag 4. Februar 2018, 22:59

Das war's dann jetzt? Bruecke bei Lissingen weg - oder wird am Ende das Ding fuer den Radweg neu gebaut?
Pendleralltag im New Yorker Norden und Kölner Südwesten: http://www.fahrbier.de/

Rolf
Beiträge: 723
Registriert: Donnerstag 11. Januar 2007, 22:51

Re: Bahnstrecke Prüm-Gerolstein:Klage zurückgezogen

Beitrag von Rolf » Montag 5. Februar 2018, 07:19

Der SWR berichtet, dass nun die VEB eine Betriebsgenehmigung anstrebt. Es geht also in die nächste Runde:
https://www.swr.de/swraktuell/rp/trier/ ... Ede%20like

Benutzeravatar
Holger Lersch
Beiträge: 582
Registriert: Mittwoch 10. November 2004, 21:17
Wohnort: New York
Kontaktdaten:

Re: Bahnstrecke Prüm-Gerolstein:Klage zurückgezogen

Beitrag von Holger Lersch » Montag 5. Februar 2018, 16:22

Ohwei - das Gezerre bringt doch aber auch nix ... Entweder wollen das alle Beteiligten mit dem Schienenverkehr oder das wird eben nix, oder?
Pendleralltag im New Yorker Norden und Kölner Südwesten: http://www.fahrbier.de/

Rolf
Beiträge: 723
Registriert: Donnerstag 11. Januar 2007, 22:51

Re: Bahnstrecke Prüm-Gerolstein:Klage zurückgezogen

Beitrag von Rolf » Montag 5. Februar 2018, 17:50

Holger Lersch hat geschrieben:
Montag 5. Februar 2018, 16:22
Ohwei - das Gezerre bringt doch aber auch nix ... Entweder wollen das alle Beteiligten mit dem Schienenverkehr oder das wird eben nix, oder?
Das denke ich auch. Die lokale Politik hat sich so felsenfest auf den Fahrradweg und gegen die Bahn versteift und genau dafür sehr viel Geld investiert; ein Zurückweichen davon wäre ein Eingeständnis eines kapitalen Fehlers. Dazu dürfte es nicht kommen. Welcher aktive Politiker gibt schon Fehlentscheidungen zu ? Ich kenne keinen.

Sehr schade, dass sich die Kommunen nicht für einen Fahrradweg NEBEN der Strecke erwärmen konnten. Das wäre für beide Seiten ein guter Kompromiss gewesen. Aber das Festhalten am Ursprungsplan sagt eigentlich schon alles über die beteiligten Kommunen: Augen zu, Autopilot auf stur gestellt und durch.

Andreas Dott
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag 16. Juli 2017, 06:54

Re: Bahnstrecke Prüm-Gerolstein:Klage zurückgezogen

Beitrag von Andreas Dott » Mittwoch 7. Februar 2018, 07:06

Holger Lersch hat geschrieben:
Sonntag 4. Februar 2018, 22:59
Das war's dann jetzt? Bruecke bei Lissingen weg - oder wird am Ende das Ding fuer den Radweg neu gebaut?
Mit Sicheheit, das macht man hier in Recklinghausen auch grade... :roll:

Andreas Dott
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag 16. Juli 2017, 06:54

Re: Bahnstrecke Prüm-Gerolstein:Klage zurückgezogen

Beitrag von Andreas Dott » Mittwoch 7. Februar 2018, 07:08

Rolf hat geschrieben:
Montag 5. Februar 2018, 17:50
Holger Lersch hat geschrieben:
Montag 5. Februar 2018, 16:22
Ohwei - das Gezerre bringt doch aber auch nix ... Entweder wollen das alle Beteiligten mit dem Schienenverkehr oder das wird eben nix, oder?
Das denke ich auch. Die lokale Politik hat sich so felsenfest auf den Fahrradweg und gegen die Bahn versteift und genau dafür sehr viel Geld investiert; ein Zurückweichen davon wäre ein Eingeständnis eines kapitalen Fehlers. Dazu dürfte es nicht kommen. Welcher aktive Politiker gibt schon Fehlentscheidungen zu ? Ich kenne keinen.

Sehr schade, dass sich die Kommunen nicht für einen Fahrradweg NEBEN der Strecke erwärmen konnten. Das wäre für beide Seiten ein guter Kompromiss gewesen. Aber das Festhalten am Ursprungsplan sagt eigentlich schon alles über die beteiligten Kommunen: Augen zu, Autopilot auf stur gestellt und durch.
Und da die Strecke der Stadt Gerolstein, und der Verbandsgemeine Prüm gehöhrt, und die eine Entwidmung anstreben. Was wird wohl als nächstes Passieren??? 3 - 2 - 1 - Weg :-(

Rolf
Beiträge: 723
Registriert: Donnerstag 11. Januar 2007, 22:51

Re: Bahnstrecke Prüm-Gerolstein:Klage zurückgezogen

Beitrag von Rolf » Mittwoch 7. Februar 2018, 07:19

Die beiden Kommunen haben, etwas unbedacht, fast eine halbe Million Euro in den Kauf der Trasse gesteckt mit dem erklärten Ziel, einen Fahrradweg daraus zu machen. Wenn das nicht klappen sollte, wäre das eine Blamage und die Quittung gäbe es bei der nächsten Wahl. Die Politik kann daher aus nahe liegenden Gründen keine Fehler zugeben, weder auf Bundes- und Landesebene, noch in der Kommune. Also wird der Kurs ohne Korrektur durchgezogen. Leider. Schade, dass es keinen Kompromiss gibt. Ich war und bin ja Anhänger der Kombilösung. Aber so nah wie die Kommunen jetzt am Ziel sind, wird es die nicht mehr geben.

Antworten

Zurück zu „Gerolstein - Prüm [-Pronsfeld - Bleialf - St.Vith]“