Zug verliert ca. 15 Waggons auf der Weststrecke

Moselstrecke Koblenz-Trier
Antworten
Eifelklaro
Beiträge: 81
Registriert: Mittwoch 10. November 2004, 21:17

Zug verliert ca. 15 Waggons auf der Weststrecke

Beitrag von Eifelklaro » Montag 24. August 2015, 12:55

Samstag, 22.08.2015, ca. 10.00 - 10.30 Uhr. Rote Ampel am Bahnübergang zwischen Trier-West und Pallien. Durchfahrender Güterzug. Lauter Knall.
ca. 15 Waggons sind von der führenden Lok und weiteren Waggons abgekoppelt und rollen weiter. Entfernung zwischen beiden Zugteilen wird immer größer. Hat eine Kollegin gesehen, die zufällig am Bahnübergang gehalten und dann gewendet hat.
Hat sonst noch jemand davon gehört?

Benutzeravatar
bluesbrother
Moderator
Beiträge: 2129
Registriert: Mittwoch 10. November 2004, 21:17
Wohnort: Mechernich

Re: Zug verliert ca. 15 Waggons auf der Weststrecke

Beitrag von bluesbrother » Dienstag 25. August 2015, 13:29

Zugtrennung kommt nie gut. Normal müssten aber beide Zugteile kurz danach aufgrund Luftverlust zum Stehen gekommen sein. Wenn beide Zugteile wirklich weitergerollt wären, ...naja. Gibt's eigentlich nur im Western.
Gruß aus der Nordeifel!

Eifelklaro
Beiträge: 81
Registriert: Mittwoch 10. November 2004, 21:17

Re: Zug verliert ca. 15 Waggons auf der Weststrecke

Beitrag von Eifelklaro » Dienstag 25. August 2015, 23:44

Stimmt, die Kollegin hat bestätigt, das alles zum Stehen kam. Der Bahnübergang war blockiert und viele sind dann Richtung Trier-West weitergefahren,
um dort die Bahnüberführung zu nutzen.

Antworten

Zurück zu „Moselstrecke (Koblenz-Trier)“