Mit dem Schienenbus rund um Aachen

Der Name sagt alles ;)
SMS-Funktion außer Betrieb!
Antworten
locotracteur
Beiträge: 311
Registriert: Mittwoch 27. Juli 2011, 07:00
Wohnort: Herzogenrath

Mit dem Schienenbus rund um Aachen

Beitrag von locotracteur » Sonntag 27. Mai 2018, 17:46

Hallo zusammen,

am gestrigen Samstag gab es über den Aachener Zeitungsverlag die Möglichkeit, Aachen mit dem Schienenbus zu umrunden. Die altbewährten Gerolsteiner VT 98 hatten die lange Anreise auf sich genommen, um ab 10:09 die erste Runde zu drehen. Der Fahrweg: Ac-Hbf, Herzogenrath, Alsdorf, Stolberg Hbf, Stolberg Altstadt - Breinig. Breinig - Stolberg Hbf, über die Talbahn durch Eschweiler und Weisweiler nach Langerwehe. Von dort über die Hauptstrecke über Eschweiler Hbf und Stolberg zurück nach Aachen Hbf.

Ich hatte mich am Samstag-Morgen früh am Arbeitsplatz eingefunden, um anstehende Arbeiten mit einbestellten Firmen zu besprechen. Wie es immer kommt, gelang mir im letzten Moment die Flucht aus der Anstalt, so dass ich in Bezug auf die Auswahl des ersten Fotostandpunktes ziemlich eingeschränkt war. Aachen-West gibt gar nichts her, also Kohlscheid.

185 371 gab mit ihrem Autotransportzug und zwei seltsamen Wagen in der MItte die Fotoprobe mit dem Stellwerk Kf im Hintergrund:

Bild

Bild


Aus unbekanntem Grund stauten sich in Herzogenrath die Güterzüge vor der Einfahrt, wahrscheinlich war die RB20 aus Stolberg zu spät und blockierte Gleis 1:

Bild


Kurz darauf kam der Sonderzug und begegnete der RB20:

Bild

Bild


Ich erreichte Stolberg Hbf tatsächlich in erstaunlich kurzer Zeit, obwohl viel A180 zum Einkaufen unterwegs waren ;-) . Auf der Brücke über den Bezirk V gab es zuerste etwas Alltag, bevor die Schienebusgarnitur kam.

RB20 Richtung und RE1 Aachen Hbf, Thalys nach Köln und RB20 aus Herzogenrath nach Gleis 44:

Bild

Bild

Bild

Bild


Die Sonderfahrt ging über Gleis 43 in den Güterbahnhof, um dort Kopf zu machen:

Bild

Bild

Bild


So blieb Zeit genug für einen Stellungswechsel und das seltene Zusammentreffen von 265 , Rurtalbahn und VT98 bei der Ausfahrt Richtung Breinig zu verewigen:

Bild

Bild

Bild

Bild


In Stolberg-Altstadt (Hammer) wollte ich die Rückfahrt aus Breinig abwarten. Eigentlich hätte das über das rechte Gleis geschehen sollen. Aber, die RB20 war gerade weg und ich stand falsch:

Bild

Bild

Bild


Bis zur Rückfahrt in Eschweiler-Hbf blieb in der Hitze genug Zeit für den alltäglichen Betrieb:

Bild

Bild


Während die Kollegen, wie auf dem ersten Bild zu sehen, den Innenbogen gewählt hatten, zog ich den Eschweiler Riesenslalom vor:

Bild

Bild

Bild

Bild


Nach einem kurzen Boxenstop zog es mich für die zweite Runde nach Herzogenrath. Hier gab es den Alltag aus RB18 von und nach Heerlen, RB33 aus Duisburg und RB20 aus Stolberg (beide im Blockabstand nach Aachen Hbf). Dies wird spätestens in einem Jahr Geschichte sein, da die Elektrifizierung zwischen Herzogenrath und Heerlen in vollem Gange ist. Somit wird der 643.2 sein erstes Einsatzgebiet verlieren:

Bild


Wegen des dauerhaften Knotens im Fahrplan musste der Sonderzug auf Gleis 3 einfahren. Der Schienenbus toppte die an sich schon ungewöhnliche Begegnung der RB20 nach Stolberg und des RE4 nach Aachen an dieser Stelle:

Bild

Bild

Bild

Bild


Nach langer Wartezeit ging es weiter Richtung Merkstein, garniert von etwas Alltag:

Bild

Bild


Ich nahm mir eine knappe Stunde für den zweiten Boxenstop, um danach in Eschweiler-Aue an der Talbahn den Schienenbus auf dem Weg nach Langerwehe zu sehen. Die RB20 ermöglichte die Probeschüsse mit Nebenprogramm weiter oben auf der Hauptstrecke nach Aachen:

Bild

Bild

Bild


Die 6 VT/VB passten kaum aufs Bild:

Bild

Bild

Bild


Nach diesen Fotos wollte ich eigentlich Feierabend machen und fuhr in Richtung des BÜ auf dem letzten Bild. Die Schranke war geschlossen und blieb lange, lange geschlossen, öffnete kurz und erschlug beim unerwartenden Schließen bald einen Zweiradfahrer. Nach einer Ewigkeit kam ein 643 aus Richtung Langerwehe, hielt lange am Signal an, um dann bis zum BÜ vorzuziehen und nach erneutem Halt und Achtungspfiff den BÜ im Schritttempo zu passieren.

Bild


Die Schranken blieben zu. So blieb nur, zurückzufahren. Da ich jetzt eh schon Richtung Stolberg unterwegs war und soviel Zeit verstrichen war, dass die Sonderfahrt dort in Kürze zu erwarten war, gönnte ich mir das jetzt noch. Dank und Gruß an den Tf der 146 269, der durch sehr langsames Anfahren eine Überdeckung des Schienenbusse vermied und das Foto ermöglichte!

Bild

Bild


Ein Thalys dränge sich noch beim Weggehen auf die Speicherkarte:

Bild


Anerkennung gilt dem Zugpersonal, dass in den gut gefüllten Schienenbussen bei diesen ungewöhnlich hohen Temperaturen ausharren musste. Auch ich freute mich auf ein gut gekühltes Th. Simon-Gedächtnis-Bräu....


Franz-Josef

Benutzeravatar
bluesbrother
Moderator
Beiträge: 2151
Registriert: Mittwoch 10. November 2004, 21:17
Wohnort: Mechernich

Re: Mit dem Schienenbus rund um Aachen

Beitrag von bluesbrother » Montag 28. Mai 2018, 09:25

Top ! Danke für die Bilder.
Gruß aus der Nordeifel!

Benutzeravatar
eifelhero
Beiträge: 156
Registriert: Dienstag 7. Juli 2009, 15:38
Wohnort: Weilerswist

Re: Mit dem Schienenbus rund um Aachen

Beitrag von eifelhero » Montag 28. Mai 2018, 23:10

Danke für den Bildbericht. :)
gruß aus der Eifel
Heinz

Antworten

Zurück zu „Sichtungsforum“