Umbau Bahnhof Gerolstein

Eifelbahn Köln-Trier
Antworten
Eifelplaner
Beiträge: 24
Registriert: Sonntag 4. Juni 2017, 18:16

Umbau Bahnhof Gerolstein

Beitrag von Eifelplaner » Dienstag 16. Januar 2018, 20:07

Der Trierische Volksfreund meldete das die Modernisierung des Bahnhofs Gerolstein 2018 beginnen soll:
hier die Meldung:
https://www.volksfreund.de/region/gerol ... id-5142966

Wer sich schon mal informieren will, wie der Bahnhof zukünftig aussieht, kann die Genehmigungsunterlagen für das Planfeststellungsverfahren auf der Homepage des Landesbetriebes Mobilität einsehen.

https://lbm.rlp.de/de/themen/baurecht/p ... ren/#c9956

:shock:

reinout
Beiträge: 103
Registriert: Mittwoch 17. Mai 2006, 16:54
Wohnort: Niederlande
Kontaktdaten:

Re: Umbau Bahnhof Gerolstein

Beitrag von reinout » Mittwoch 17. Januar 2018, 08:46

Ich, denke, diese zwei Bauzeichnungen geben die Arbeiten ziemlich gut wieder:
Die Unterdurchgang wird zugeschüttet und ein Großteil der Überdachungen abgerissen. Ersatz sind neue Überdachungen die mich etwas kürzer zuscheinen. Und durch eine Überführung mit Aufzüge. Ganz nett barrierefrei.

Es bleiben drei Bahnsteige. Nutzlängen verringern sich jedoch. Gleis 1=190m, 2+3 beide 170m, 4=90m, 5=140m. Für Sonderzügen mit 26.4m lange Wagen passen dann 7 Wagen an Gleis 1 und 6 an Gleise 2 und 3. Gleis 5 erlaubt 5.

Reinout
Meine Eifelquerbahn in 1:87: EifelBurgenBahn (im Mittelrheinforum)

Benutzeravatar
Holger Lersch
Beiträge: 586
Registriert: Mittwoch 10. November 2004, 21:17
Wohnort: New York
Kontaktdaten:

Re: Umbau Bahnhof Gerolstein

Beitrag von Holger Lersch » Donnerstag 18. Januar 2018, 15:25

Ich find's super. Vor allem dir direkte Verbindung von Heckmann's Pommes-Bude (fka. Juester) - gibt's die noch? - zum Bahnsteig duerften den Schuelern vom SMG ein paar Minuten Zeit sparen!
Pendleralltag im New Yorker Norden und Kölner Südwesten: http://www.fahrbier.de/

Matty
Beiträge: 163
Registriert: Freitag 11. August 2006, 22:57
Wohnort: Mürlenbach
Kontaktdaten:

Re: Umbau Bahnhof Gerolstein

Beitrag von Matty » Montag 22. Januar 2018, 12:10

Ja die Pommesbude gibt's noch. Aber die neue Verbindung find ich auch gut. Da braucht man als Fußgänger nicht mehr über die Brücke. Der Fussweg da war ja doch ziemlich schmal.
Schönen Gruß aus der Eifel
Mathias

Eifelplaner
Beiträge: 24
Registriert: Sonntag 4. Juni 2017, 18:16

Re: Umbau Bahnhof Gerolstein

Beitrag von Eifelplaner » Montag 22. Januar 2018, 20:18

Der Umbau des Bahnhofsgebäude ist gelungen mit Dienstleistungsbereich für Fahrkarten und Tourist-Info, genauso wie Bäckerei und sauberen Toiletten.
Auch der geplante Neubau des Gleisbereiches mit Gleisüberführung und Fahrstühlen mit behindertengerechten Übergängen in den Kasselburger Weg. So können Schüler den direkten Weg zum Sankt Matthias Gymnasium und Krankenhausbesucher sowie Fahrgäste aus dem gegenüberliegenden Stadtteil ohne Umweg gehen.

Ein Wehrmutstropfen bleibt jedoch. Wenn, wie die Presse bereits berichtet, der nördliche Teil der Strecke - Hürth-Kalscheuren - Kall -im Rahmen der Erweiterung des Knoten Kölns elektrifiziert wird, stellt sich die Frage: Warum wird der Abstand zwischen Gleis und neuem Übergang mit 4,90m Lichtraumhöhe bei einem Neubau so geplant, dass hier zukünftig keine Oberleitung installiert werden kann. Hier wären eine Lichtraumhöhe zwischen 5,70m - 6,20m erforderlich?

siehe Presseberichterstattung des Kölner Stadtanzeigers.
https://www.ksta.de/region/euskirchen-e ... n-28102158

Vorausschauende und nachhaltige Planung geht anders! Auf die Kleinigkeiten kommt es auch an, denn diese kosten bei Nachrüstung richtig Geld. :eek:

Rolf
Beiträge: 746
Registriert: Donnerstag 11. Januar 2007, 22:51

Re: Umbau Bahnhof Gerolstein

Beitrag von Rolf » Montag 22. Januar 2018, 20:46

Es ist in der Tat absolut nicht nachvollziehbar, dass eine Elektrifizierung beim Umbau in Gerolstein (und andernorts) nicht mit eingeplant wird. Aber die aktuellen Entscheider sind wahrscheinlich längst nicht mehr im Amt, wenn die Elektrifizierung ansteht. Sollen sich doch die Nachfolger mit den Fehlern ihrer Vorgänger herumschlagen! So wird in Deutschland (Verkehrs-) Politik gemacht. Traurig!

Wenn doch der Bahnknoten Köln so überlastet ist, verstehe ich nicht, warum die Bördebahn nicht stärker zur Entlastung herangezogen wird. Durchgehende Züge Aachen-Bonn gab es doch schon mal, also scheint es wohl Bedarf zu geben. Wenn man die Bördebahn gleich mit elektrifizieren würde, könnte man die Strecke ebenfalls attraktiver machen, am besten mit durchgehenden Zügen, wenigstens von Düren bis Bonn, womöglich noch weiter (Aachen? Koblenz? Ahrbrück?). Das würde den Knoten Köln doch entlasten. Aber wahrscheinlich liegt es wieder am Geld. Es wird für alles und jeden raus geschmissen, nur nicht für nachhaltige Investitionen in die Infrastruktur. Ein Trauerspiel!

Eifelplaner
Beiträge: 24
Registriert: Sonntag 4. Juni 2017, 18:16

Re: Umbau Bahnhof Gerolstein

Beitrag von Eifelplaner » Samstag 21. April 2018, 14:46

Der Trierische Volksfreund meldet, dass z.Zt. das genaue Baubeginnsdatum zum Umbau des Bahnhofs Gerolstein immer noch nicht feststeht.

https://www.volksfreund.de/region/gerol ... d-17369801

:eek: :shock:

Antworten

Zurück zu „Eifelbahn (Köln-Trier)“