Heute mal was vom Schmidtheimer Berg

Eifelbahn Köln-Trier
Antworten
Michael Heinzel
Beiträge: 139
Registriert: Mittwoch 13. September 2006, 18:00
Wohnort: Bonn

Heute mal was vom Schmidtheimer Berg

Beitrag von Michael Heinzel » Dienstag 5. Dezember 2017, 17:54

Schmidtheim stellt ja den höchsten Punkt der Eifelbahn dar und die Nord- bzw. Südrampe erforderten früher den Einsatz von Druckloks aus Euskirchen bzw. Jünkerath. Bei Güterzügen habe ich das selbst allerdings schon nicht mehr erlebt, wohl aber bis Ende der 1970er-Jahre im Schnellzugdienst. Sonntags wurde der abendliche Schnellzug Saarbrücken - Köln für die vielen Wochenendpendler, die damals vielfach noch kein Auto hatten, verstärkt und musste ab Jünkerath nachgeschoben werden. Fotographisch ließ sich das nur im Mai - Juli dokumentieren und auch dann wurden die Bilder fade.
10653.jpg
Ansetzen der Drucklok 216 172 am 30.7.1078 in Jünkerath
10651.jpg
Hier die 216 173 als Zuglok und die 216 172 als Drucklok am Schmidtheimer Berg
10378.jpg
Die 044 332 mit dem Lgo 49283 (Luxembourg - Köln-Eifeltor). Um Rückfragen zuvorzukommen: Es handelte sich um einem Umleiterzug wegen der Tieferlegung des KW-Tunnels an der Moselstrecke

Benutzeravatar
Heiner Neumann
Beiträge: 210
Registriert: Freitag 20. Februar 2009, 08:37

Re: Heute mal was vom Schmidtheimer Berg

Beitrag von Heiner Neumann » Dienstag 5. Dezember 2017, 18:51

An diesen Schiebedienst kann ich mich noch sehr gut erinnern. Damals fuhr ich Sonntags regelmäßig mit diesem Zug von Trier aus Richtung Köln. Es müßte der D 606 gewesen sein.

Gruß

Heiner

P.S.: Schade, daß die Bilder ein so kleines Format haben...
Wenn Du ein Licht am Ende des Tunnels siehst, bete, dass es kein Zug ist :shock: !!!

Vertraue nur Deinem eigenen Hintern - denn nur er steht immer hinter dir!

Antworten

Zurück zu „Eifelbahn (Köln-Trier)“