01 150 auf der Eifelbahn

Eifelbahn Köln-Trier
Antworten
locotracteur
Beiträge: 326
Registriert: Mittwoch 27. Juli 2011, 07:00
Wohnort: Herzogenrath

01 150 auf der Eifelbahn

Beitrag von locotracteur » Sonntag 1. Oktober 2017, 14:49

Hallo zusammen,

dank der Veröffentlichung der Fahrzeiten hier im Forum (vielen Dank dafür!) war es möglich, die Sonderfahrt zeitlich kalkulierbar zu machen. Beim Sichten der Fahrzeiten stach der Bahnhof Speicher mit einem Beriebshalt von mehr als 10 min mit einer Kreuzung bzw Überholung durch den Regelverkehr hervor. Da ließ sich doch was machen...

Da die beste Eisenbahnergattin von Allen gerne Trier besucht, stand folgendes Szenario schnell fest: 1. Fotohalt Speicher, 2. theoretisch hätte man die Einfahrt nach Trier noch fotografieren können, da der Zug die Schleife über Karthaus drehen musste, und 3. schlußendlich der Tunnel in Kyllburg auf der Rückfahrt. Bie der Abfahrt um 8 Uhr zuhause war es dunkelgrau, es regnete in Strömen, so dass man schon Optimist (oder verrückt) sein musste, überhaupt loszufahren. Da wir nördlcih von Aachen meteorologisch gesehen Meeresklima haben und alles, was von Westen über die Niederlande kommt, sich am Fuße der Eifel erst mal ausregnet, war meine Hoffnung auf besseres Wetter in der anderen Klimazone. Und siehe da, je weiter man nach Süden kam, desto heller wurde es.

Wer den Bahnhof von Speicher kennt, weiß, dass er tief im Kylltal liegt und kaum Licht sieht. Dort mit deutlicher Zeitreserve angekommen, sah es gar nicht so schlecht aus, die Nebelfetzen und das Umfeld mit den herrlichen Bauten verliehen dem Ganzen etwas von einem Eisenbahn-Märchenland:

Bild

Bild


Es gab ein wenig Planverkehr, der BÜ zur Holzverladerampe hat sogar noch eine Anrufschranke:

Bild

Bild

Bild


Eine Zugmeldung besagte, dass die 01 bei Schmidtheim mit +15 unterwegs sei, es blieb also spannend. Wo und wie man die Zeit wieder eingefahren hatte, blieb mir verborgen, jedenfalls um 11:05 hatte der Sonderzug fast püktlich Einfahrt:

Bild

Bild

Bild


Es ergaben sich die vorausgesagten Begenungen mit dem Planverkehr:

Bild

Bild


Um 11:25 ertönte der Abfahrtspfiff und die 01 setzte sich würdevoll mit einem beeindruckenden Dampfspektakel in Bewegung. Es war wie eine Zeitreise:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Der begleitenden 211 345 der Aixrail sei ein unvollkommener Nachschuss gewidmet:

Bild


Tief beeindruckt und hoch zufrieden mit dem Ergebnis machte ich mich auf den Weg nach Trier. An dieser Stelle herzliche Grüße an den Fahrdienstleiter in Speicher!

Ich hätte gerne das Auto stehen gelassen und wäre mit dem Zug nach Trier gefahren, jedoch stand ein halbe Stunde Wartezeit auf den Zug gegen rund 40 min Fahrt mit dem Auto bis Trier Hbf. So der Plan. Nach weit mehr als einer Stunde hatte ich mich bis zum Hbf durchgestaut, es regnete in Strömen Gerade noch rechtzeitig, um die Fahrt in die Abstellung zu erleben. Man beachte den Klv 53 neben der 211 auf dem letzten Bild:

Bild

Bild

Bild


Wir verbrachten einige entspannte Stunden in der Stadt und kamen rechtzeitig bei leichtem Nieselregen in Kyllburg an. Pünktlich und schneller als gedacht zog die 01 aus dem Tunnel:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Gut gelaunt und zufrieden mit dem Tag traten wir den Rückweg an, wobei die untergehende Sonne! zwischen St-Vith und Verviers zur Unterhaltung wahnsinnige Lichtszenarien mit den tiefhängenden Wolken produzierte.

Franz-Josef

reinout
Beiträge: 103
Registriert: Mittwoch 17. Mai 2006, 16:54
Wohnort: Niederlande
Kontaktdaten:

Re: 01 150 auf der Eifelbahn

Beitrag von reinout » Sonntag 1. Oktober 2017, 16:51

Danke für die Bilder! Herrliche Dampfwolke beim Abfahrt in Speicher!

Reinout
Meine Eifelquerbahn in 1:87: EifelBurgenBahn (im Mittelrheinforum)

Rolf
Beiträge: 748
Registriert: Donnerstag 11. Januar 2007, 22:51

Re: 01 150 auf der Eifelbahn

Beitrag von Rolf » Sonntag 1. Oktober 2017, 21:48

Sehr schön. Vielen Dank!

Benutzeravatar
bluesbrother
Moderator
Beiträge: 2166
Registriert: Mittwoch 10. November 2004, 21:17
Wohnort: Mechernich

Re: 01 150 auf der Eifelbahn

Beitrag von bluesbrother » Montag 2. Oktober 2017, 19:55

Wunderbar wie immer.
Gruß aus der Nordeifel!

Antworten

Zurück zu „Eifelbahn (Köln-Trier)“