? Frage zu Kuppeln/Flügeln von Zügen der Eifelbahn im Jahr 2010

Eifelbahn Köln-Trier
Antworten
LeonBonn
Beiträge: 4
Registriert: Donnerstag 4. Mai 2017, 22:41

? Frage zu Kuppeln/Flügeln von Zügen der Eifelbahn im Jahr 2010

Beitrag von LeonBonn » Freitag 5. Mai 2017, 22:03

Guten Abend zusammen,

erstmal vielen Dank für die Aufnahme in dieses Forum. In der Vergangenheit hatte ich hier bereits zu Recherchezwecken rein geschaut und bin auch oft fündig geworden. Zu meiner jetzigen Frage hatte ich aber bisher noch keine Übersicht gefunden. Vielleicht hat diese aber jemand und würde sie mir zu Verfügung stellen.
Aktuell probiere ich für ein online-Spiel (http://www.stellwerksim.de) soviele Informationen zum Betriebsablauf im Bereich Hürth bis Euskirchen bzw Bad Münstereifel bis Bonn-Duisdorf im Jahre 2010 rauszufinden, wie es nur geht. Dabei geht es mir hauptsächlich um die verschiedenen Umläufe und das kuppeln bzw. flügeln von Zügen in Euskirchen, bzw das Abstellen von Zügen/Zugteilen, um das Stellwerk in Euskirchen so realistisch wie möglich zu simulieren. Hierbei sind für mich nur die Abläufe unter der Woche interessant
Bis jetzt habe ich folgendes herausgefunden

RE12: Köln-Trier
Einsatz von 1-3x628 (am WE auch 612 oder 644). Kein kuppeln oder flügeln

RE22: Köln-Gerolstein/RB83: Gerolstein-Trier
Langlauf: Einsatz von 2x644 Köln-Gerolstein, 1x644 Gerolstein -Trier
Außnahmen: 11:21 ab Köln 1x644, 16:21 ab Köln 3x644 (beide werden in Gerolstein abgehangen)
Kurzlauf (nur RB83 Jünkerath - Trier) 1x628

RB23: Bad Münstereifel - Bonn Hbf
Einsatz von 2x644
Ab 2011 aufgrund von Engpässen auch Einsatz von 1-4x643 bzw 218+n-Wagen
Hier hab ich zudem rausgefunden, dass der HVZ-Verstärker um 09:24 auf die RB30 übergeht, und um 15:32 wieder auf die RB23 einsetzt. Die ankommenden 643 um 9:08 gehen dabei Lr in die Werkstatt KKD und scheren um 15:49 wieder ein.

RB24: (Gerolstein -) Kall - Köln
Hier ist mir noch nicht ganz klar, wann mit 1x644, wann mit 2x644 und wann mit 3x644 gefahrne wurde. In einem damaligen Beitrag auf DSO fand ich folgende Textpassage:
Die Züge der Linie RB24 verkehren ausschließlich mit 644ern. Zum Einsatz kommen Vormittags
meißt einteilge, ab Mittag 2teilige Garnituren. Ab dem Zug um 15.46 ab Köln wird 3teilig
gefahren. Fahren die Züge bis Gerolstein, statt nur bis Kall, dann wird in Kall in der Regel der
letzte Triebwagen abgehangen (bei der Fahrt um 15.46 ab Köln die hinteren beiden Triebwagen),
diese Bilden dann die RB24 von Kall nach Köln.
Kann das noch jemand näher erläutern? (Bei welchen Zügen wurde wo gestärkt?)
In anderen Beiträgen wurde behauptet, alles wurde morgens in KEU auf 3x644 verstärkt (und in KKD wieder abgehangen) und nachmittags wieder andersrum. Habt ihr vielleicht eine genaue Übersicht der Züge?

Ich hoffe das ist nicht zu viel für den Anfang und würde mich über aufschlussreiche Antworten freuen :)

Big Steve
Beiträge: 1134
Registriert: Donnerstag 13. Januar 2005, 16:04

Re: ? Frage zu Kuppeln/Flügeln von Zügen der Eifelbahn im Jahr 2010

Beitrag von Big Steve » Samstag 6. Mai 2017, 09:46

Die Züge um 15:46 / 16:46 / 17:46 / 18:46 ab Köln fuhren mit 3x 644.
Um 15:46 wurden die hinteren beiden Fahrzeuge in Kall abgehangen. Diese bildeten dann die Fahrt um 17:05 von Kall nach Köln.
Bei den Fahrten um 16:46 / 17:46 wurde nur der letzte Wagen in Kall abgehangen. Diese 644 bildeten die jeweils die Fahrten um 18:05 / 19:05 ab Kall.
Beim 18:46 ab Köln müsste der dritte 644 dann in Euskirchen abgehangen worden sein (oder fuhr der nur mit 2x 644?).

Morgens wurde an den 5:56 / 6:30 / 6:39 (oder wann der genau fuhr) / 7:30 ab Euskirchen nach Köln ein dritter 644 angehängt.
Der Zug um 6:56 kam mit 3x 644 schon von Gerolstein

Die erste Fährt morgens von Köln, ab 6:11, fuhr mit 1x 644 bis Euskirchen, dann würde ein zweiter 644 angehangen welcher in Kall wieder abgehangen wurde. Dieser bildete dann den RE von Kall nach Köln (Eu ab 7:51).

LeonBonn
Beiträge: 4
Registriert: Donnerstag 4. Mai 2017, 22:41

Re: ? Frage zu Kuppeln/Flügeln von Zügen der Eifelbahn im Jahr 2010

Beitrag von LeonBonn » Dienstag 9. Mai 2017, 22:51

Hallo,

vielen Dank schonmal für die Antwort, hat mir sehr weiter geholfen ;)

Antworten

Zurück zu „Eifelbahn (Köln-Trier)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast