Bahndiensthäuschen

Unsere Rätselrubrik.
Einzige Bedingung für das Rätsel ist, dass es was mit "Bahn" und "Eifel" zu tun hat.
Viel Spaß!

Moderator: Holger Lersch

Benutzeravatar
Mayen West
Beiträge: 161
Registriert: Mittwoch 10. November 2004, 21:17
Wohnort: MY

Re: Bahndiensthäuschen

Beitrag von Mayen West » Dienstag 20. Mai 2008, 21:14

:D Rettet den Donnerbalken!!! :D :lol:

Vielleicht braucht ihn der Bahnchef irgendwann noch einmal!!!! :lol: :lol:
Wer was zu lesen hat sollte sich glücklich schätzen, und wer lesen kann ist klar im Vorteil!

Benutzeravatar
CMH
Moderator
Beiträge: 473
Registriert: Mittwoch 10. November 2004, 21:17

Re: Bahndiensthäuschen

Beitrag von CMH » Dienstag 20. Mai 2008, 23:30

Sehr interessant. Bis wann war besagter BÜ denn noch in Betrieb, kann mir das kaum vorstellen...

Benutzeravatar
Eifelbahner
Moderator
Beiträge: 1268
Registriert: Mittwoch 10. November 2004, 21:17

Re: Bahndiensthäuschen

Beitrag von Eifelbahner » Mittwoch 21. Mai 2008, 07:25

Ein genaues Datum weiß ich nicht, ich glaube aber so bis Ende der 1980er, höchstens Anfang der 1990er. Danach wurden die Bü auf Automatik umgestellt.

Das Häuschen kam auch erst durch den radikalen Freischnitt zu Tage, ich kannte es bis dahin auch nicht.

Hat es soetwas, Plumpsklo im F-Häuschen, noch in der Gegend oder anderswo gegeben?

Benutzeravatar
kpo9
Beiträge: 720
Registriert: Mittwoch 10. November 2004, 21:17

Re: Bahndiensthäuschen

Beitrag von kpo9 » Mittwoch 21. Mai 2008, 11:41

Das gab es früher an den Schrankenposten öfters, das war eigentlich nichts besonderes. Wenn die Schrankenposten an die Kanalisation angeschlossen war oder eine Sickergrube vorhanden war natürlich nicht Die Donnerbalken hatten wir auch früher in den Bauzügen als es den Begriff Dixi-Klo noch nicht gab. Das waren noch harte Zeiten. Ich glaube an BK Gronrechtsmühle war auch so ein Teil....

Gruß KPO9
Bild

Antworten

Zurück zu „Eifelbahnrätsel“