Aus LINT 54 wird LINT 81?

Das Fahrzeugforum
Antworten
Danielm
Beiträge: 320
Registriert: Mittwoch 24. November 2010, 23:21
Wohnort: Witterschlick

Aus LINT 54 wird LINT 81?

Beitrag von Danielm » Montag 8. Dezember 2014, 21:43

Hallo :)
Durch einen Beitrag bei DSO (Kölner Dieselnetz: 9 Lint 54 werden umgebaut zu Lint 81) bin ich auf die Folgende PDF des NVR aufmerksam geworden:
Kapazitätserhöhung durch den Einbau von Mittelteilen in neun zweiteilige Fahrzeuge LINT 54

Der PDF ist zu entnehmen, dass man die Chance hat, 9 angetriebene Mittelwagen (Br 621) nachzubeschaffen. Somit könnte man ab 2017 eine Kapazitätserhöhung von 120 Sitzplätzen (aktuell maximal 180+300 Sitzplätze, dann 300+300) auf der Eifel- und Oberbergischen Bahn haben, da dann genug Fahrzeuge für Doppeltraktionen aus LINT81 zur Verfügung ständen.

Würde es soweit kommen hätte man dann einen Fahrzeugpark bestehend aus 9x LINT 54 sowie 47x LINT 54.

Ich bin gespannt! :)
Dabei muss ich zugeben, dass ich bei bekanntwerden der geplanten Zugzusammenstellungen "damals" ein wenig enttäuscht war, als ich hörte, dass es keine LINT 81-Doppeltraktionen geben wird... mal sehen, vielleicht kommt es doch noch soweit! :)


Grüße
Daniel

Benutzeravatar
bluesbrother
Moderator
Beiträge: 2129
Registriert: Mittwoch 10. November 2004, 21:17
Wohnort: Mechernich

Re: Aus LINT 54 wird LINT 81?

Beitrag von bluesbrother » Dienstag 9. Dezember 2014, 21:03

...dass es keine LINT 81-Doppeltraktionen geben wird... mal sehen, vielleicht kommt es doch noch soweit!
Ich habe in zwei Umläufen schon Doppel 81 erleben können. Allerdings nur an einem einzigen Tag, vielleicht Probeweise.
Gruß aus der Nordeifel!

Big Steve
Beiträge: 1135
Registriert: Donnerstag 13. Januar 2005, 16:04

Re: Aus LINT 54 wird LINT 81?

Beitrag von Big Steve » Dienstag 9. Dezember 2014, 22:05

In der Eifel doch kein Problem, Bahnsteige und alles sind doch schon dafür ausgelegt

aldiator
Beiträge: 431
Registriert: Dienstag 27. September 2011, 08:42
Wohnort: Mechernich

Re: Aus LINT 54 wird LINT 81?

Beitrag von aldiator » Freitag 12. Dezember 2014, 15:59

In der Eifel habe ich bereits zweimal Doppeltraktion an LINT-81 auf dem RE-22 erlebt. Beides aber dennoch brechend voll.

Ich frage mich nur, warum meistens nur 81+54 eingesetzt werden?
Die Bahn hat ein Talent(, um) zu spät zu kommen!

scotti
Beiträge: 460
Registriert: Montag 29. Mai 2006, 14:18
Wohnort: Blankenheim
Kontaktdaten:

Re: Aus LINT 54 wird LINT 81?

Beitrag von scotti » Dienstag 16. Dezember 2014, 13:19

aldiator hat geschrieben:In der Eifel habe ich bereits zweimal Doppeltraktion an LINT-81 auf dem RE-22 erlebt. Beides aber dennoch brechend voll.

Ich frage mich nur, warum meistens nur 81+54 eingesetzt werden?
Weil es vom Verkehrsverbund so bestellt ist.
Mehr bekommt die Bahn nicht bezahlt.

aldiator
Beiträge: 431
Registriert: Dienstag 27. September 2011, 08:42
Wohnort: Mechernich

Re: Aus LINT 54 wird LINT 81?

Beitrag von aldiator » Mittwoch 17. Dezember 2014, 22:06

Weil es vom Verkehrsverbund so bestellt ist.
Mehr bekommt die Bahn nicht bezahlt.
Aber warum behauptet man dann in den Konzepten man erhöhe die Kapazität? Klar zu Nebenzeit ist es sinnfrei mit 162m Zuglänge zu fahren, wenn 81m mehr als ausreichend sind, aber gerade im Berufsverkehr wollte man doch diese (berechtigte) Kapazitätserweiterung.
Die Bahn hat ein Talent(, um) zu spät zu kommen!

scotti
Beiträge: 460
Registriert: Montag 29. Mai 2006, 14:18
Wohnort: Blankenheim
Kontaktdaten:

Re: Aus LINT 54 wird LINT 81?

Beitrag von scotti » Mittwoch 17. Dezember 2014, 23:06

Im vergleich zum Talent hast du mehr Sitzplätze und nur das zählt beim Verbund.
Das es nur Theorie ist weiß ich auch...

Benutzeravatar
Heiner Schwarz
Beiträge: 619
Registriert: Sonntag 18. März 2007, 19:09
Wohnort: Mülheim am Rhein (jetzt Köln)

Re: Aus LINT 54 wird LINT 81?

Beitrag von Heiner Schwarz » Dienstag 17. Februar 2015, 13:25

... und wieder DSO, und dort wieder lb

Die LINTs bekommen noch ein Geschwisterchen:

http://www.drehscheibe-online.de/foren/ ... sg-7300076

und damit bekommen wir eine eierlegende Wollmilchsau und wer Milch will, oder auch ein Verhältnis von Türspuren zu Sitzplätzen wie bei einer S-Bahn, der müsste halt eine Milch-Kuh oder eine S-Bahn bestellen - gibbet aber derzeit nicht. Zumindest nicht mit "Verbrennungsmotor".

Und auch die S-Bahnen werden von der Euronorm ereilt werden ....

Zug-Chef
Beiträge: 3
Registriert: Montag 19. Dezember 2016, 08:51

Re: Aus LINT 54 wird LINT 81?

Beitrag von Zug-Chef » Mittwoch 4. Januar 2017, 14:35

LINT 54 bietet 8 Sitzplätze in der ersten Klasse.
Lint 81 bietet (bisher) immerhin 12 Sitzplätze 1. Klasse.
Also pro Waggon bzw pro 96 Plätze zweiter Klasse je 4 Plätze erster Klasse.

Durch den zusätzlichen Mittelwagen und der Beibehaltung der lediglich acht Sitze "first class" schrumpft das ohnehin minimale (Alibi-) Angebot für die 3-teilige Variante.

Ein größeres Gesamtangebot erster Klasse würde mehr Pendlern zu den Spitzenzeiten eine angenehme(re) Alternative zur "Holzklasse" bieten
und den Fernreisenden (mit Ticket erster Klasse) den Hinweg zum ICE.. oder Rückweg vom IC.. angenehmer gestalten und ausreichend Platz für das meist größere Gepäck bieten. :)

Die Sachzwänge, die der DB durch die Zusammenarbeit mit den Verkehrsverbünden entstehen, sind ja allseits bekannt, dürften aber das ehemals erstklassige Reisen in der ersten Klasse für Bahnreisenden nicht kontinuierliuch verwässern.

Erstklassiges Reisen in der 1.Klasse ist im Nahverkehr momentan allenfalls in den Doppelstockwaggons beispielsweise des RE 5 zwischen Koblenz und Emmerich möglich. Dort gibt es 2:1-Bestuhlung und dadurch wahlweise Einzelsitze, Doppelsitze, Vierergruppen...
Diese Wahlfreiheit wünscht man sich in der ersten Klasse zwischen Köln und Trier leider vergeblich. :x

Es ist doch schade, daß selbst die zweite Klasse der "Silberlinge" bequemer war als die heutige erste Klasse der LINTs...

V o r s c h l a g :
Probeweiser Umbau einiger Endwaggons mit deutlich erweiterten "Erste-Klasse-Angebots"
- Eins zu zwei- Bestuhlung
- Deutlicher Farbunterschied in den Polstern: Also rot oder grün statt blau
- Teppichboden
- Mülleimer an jedem Platz
- Vorhang/ Rollo am Fenster
- Deutlicher Hinweis, daß auch das Stehen im Erste-Klasse-Bereich nicht mit Fahrkarten zweiter Klasse möglich ist.
- Und auch das Nachlösen grundsätzlich nicht im Nachhinein möglich ist.

Wenn das Angebot auf einer Referenzstrecke entsprechend beworben wird, wird der positive Erfolg nicht lange auf sich warten lassen.
Natürlich sind juristische "Hürden" und Verhandlungen zu erwarten, aber das Wohl der Fahrgäste sollte an erster Stelle stehen.

Analog dazu könnte man einen "Dritte-Klasse"-Bereich am anderen Ende des Zuges mit lediglich seitlichen Klappsitzen und zahlreichen Stehplätzen einrichten und im Zweite-Klasse-Bereich die Zahlder Stehplätze einschränken.
Klar, daß eine Fahrkarte 3. Klasse deutlich günstiger als die der 2. Kl. sein muß

Eifel215
Beiträge: 231
Registriert: Mittwoch 10. November 2004, 21:17

Re: Aus LINT 54 wird LINT 81?

Beitrag von Eifel215 » Dienstag 10. Januar 2017, 22:44

Zug-Chef hat geschrieben:Analog dazu könnte man einen "Dritte-Klasse"-Bereich am anderen Ende des Zuges mit lediglich seitlichen Klappsitzen und zahlreichen Stehplätzen einrichten und im Zweite-Klasse-Bereich die Zahlder Stehplätze einschränken.
Klar, daß eine Fahrkarte 3. Klasse deutlich günstiger als die der 2. Kl. sein muß
Der ganze LINT ist doch schon 3. Klasse, da braucht man keine einzurichten. Wie man früher in der 1. und 2. Klasse reisen konnte :roll:

Antworten

Zurück zu „Fahrzeuge“