Ahrtalradweg / Zeitungsartikel

[Ahrdorf - Blankenheim(Wald)]
Wolfgang Müller
Beiträge: 421
Registriert: Mittwoch 10. November 2004, 21:17

Beitrag von Wolfgang Müller » Sonntag 15. April 2007, 23:58

Erst musste die Bahn weg, weil sie subventioniert werden musste. Das war den Politikern ein Dorn im Auge, weil das angeblich unwirtschaftlich ist. Nun ist man selbst zur Subvention eines Verkehrsweges - eines Fahrradweges - zurückgekehrt!

Nichts gegen die Radfahrer. Da sieht man aber mal, wie sich die Politik um 180 Grad im Kreis dreht.

rrobby
Beiträge: 558
Registriert: Montag 19. März 2007, 22:56

Beitrag von rrobby » Dienstag 16. Oktober 2007, 14:29

Tja, Rolf, die Schienen wurden ja schon vor ewig und drei Tagen abgebaut, und die Natur hat sich so einiges von der Trasse wiedergeholt, zudem wurde die Trasse teilweise verkauft, ein Tunnel wird industriell genutzt, ein weiterer dient als Lager für irgendwelche Wagen aus Fest-Umzügen, der Blankenheimer Tunnel ist mittlerweile teilweise zugeschüttet, andere Tunnel, zB bei Müsch sind aber durchaus offen und zugänglich, nur führt der Radweg nicht dadurch, zB bei Müsch und Fuchshofen.
Es kostet ja auch immer eine Stange Geld, aus der alten Bahntrasse einen Radweg zu machen. Neulich bin ich mit dem Rad "illegalerweise" ein Stück abgesperrter ehemaliger Bahntrasse und durch den anschließenden Tunnel gefahren, der halbherzig mit Gattern versperrt war.

Ich bin ja mal gespannt, ob, und wann der Ahrtalradweg zwischen Schuld und Fuchshofen komplett abseits der Straße, evtl auf der ehem. Bahntrasse ist

rrobby
Beiträge: 558
Registriert: Montag 19. März 2007, 22:56

Re: Ahrtalradweg / Zeitungsartikel

Beitrag von rrobby » Sonntag 30. Dezember 2007, 09:43

Naja, bald kann man der Ahrtal-Radweg wohl komplett abseits der Straßen befahren. Die Fehlenden Teilstücke, die zur Zeit noch auf der Straße befahren werden müssen, sollen bald wohl auf die Bahntrasse der Ahrtalbahn unter Einbeziehung zweier Tunnel gelegt werden. Ich bin schon einmal "illegalerweise" das Teilstück von der Straßenabzweigung nach Wershofen bis durch den Schulder Tunnel geradelt. Das könnte ein richtig schöner Radweg werden.

rrobby
Wir alle leben unter dem gleichen Himmel, aber nicht alle haben den gleichen Horizont

Plein
Beiträge: 181
Registriert: Dienstag 1. März 2005, 10:36
Wohnort: Plein
Kontaktdaten:

Re: Ahrtalradweg / Zeitungsartikel

Beitrag von Plein » Sonntag 15. Juni 2008, 14:44

Hallo,
weiß den jemand wann dieses fehlende Teilstück eröffnet werden soll?

Gruß
Plein

rrobby
Beiträge: 558
Registriert: Montag 19. März 2007, 22:56

Re: Ahrtalradweg / Zeitungsartikel

Beitrag von rrobby » Montag 16. Juni 2008, 03:18

Laut Internetseiten des Eifel Tourismus ist man beim Lückenschluß noch im Planungsstadium.
Ich werd evtl die Tage mal mit dem Motorrad da rumkurven, wenn denn das Wetter mitspielt, und mir selber ein Bild machen, ob sich da was tut. Angekündigt ist jedenfalls, dass da zwei Tunnels etc in den Ahrtalradweg einbezogen werden sollen.

rrobby
Wir alle leben unter dem gleichen Himmel, aber nicht alle haben den gleichen Horizont

Rolf
Beiträge: 746
Registriert: Donnerstag 11. Januar 2007, 22:51

Re: Ahrtalradweg / Zeitungsartikel

Beitrag von Rolf » Montag 16. Juni 2008, 07:11

rrobby hat geschrieben: Ich werd evtl die Tage mal mit dem Motorrad da rumkurven, wenn denn das Wetter mitspielt, und mir selber ein Bild machen, ob sich da was tut. Angekündigt ist jedenfalls, dass da zwei Tunnels etc in den Ahrtalradweg einbezogen werden sollen.
Ich bin gespannt auf Deinen Bericht. Wäre schön, wenn möglichst viel von der alten Trasse in den Radweg integriert wird und damit erhalten bleibt.

bodo
Beiträge: 86
Registriert: Dienstag 18. Oktober 2005, 07:50
Wohnort: Bad Neuenahr-Ahrweiler

Re: Ahrtalradweg / Zeitungsartikel

Beitrag von bodo » Montag 16. Juni 2008, 09:54

Da ich regelmäßig dort vorbeifahre, kann ich berichten, dass sich zur Zeit dort nichts tut. Dabei hätte man schön den Radweg anlegen können, nachdem dort vor 1 1/2 Jahren auch ein Kanal auf dieser Trasse verlegt wurde. Vermutlich hat das aber mit den Besitzverhältnissen in dem Abschnitt zu tun...

rrobby
Beiträge: 558
Registriert: Montag 19. März 2007, 22:56

Re: Ahrtalradweg / Zeitungsartikel

Beitrag von rrobby » Samstag 20. September 2008, 18:59

Nunja, solche Planungen dauern doch eh ewig, erst wird eine Machbarkeitsstudie verlangt, dann wird gecheckt, wie teuer das wird, dann kommt eine Planung wie der Radweg gebaut werden soll, dann ein Planfeststellungsbeschluss. Irgendwann folgt dann die Ausschreibung. Bis dann der Auftrag vergeben wird, dauert es auch noch was... und wenn dann endlich gebaut wird.................................

Ich würd mal sagen, dass dieser Lückenschluss zwischen Fuchshofen und Schuld nicht vor Ende 2010 fertig ist.

rrobby
Wir alle leben unter dem gleichen Himmel, aber nicht alle haben den gleichen Horizont

rrobby
Beiträge: 558
Registriert: Montag 19. März 2007, 22:56

Re: Ahrtalradweg / Zeitungsartikel

Beitrag von rrobby » Freitag 6. Februar 2009, 18:49

gefunden bei http://www.achim-bartoschek.de/bahn_rp.htm

Nachdem im Frühjahr 2007 der Abschnitt von der Landesgrenze bei Dorsel bis Fuchshofen der Öffentlichkeit übergeben wurde, fehlen noch zwei Lückenschlüsse zu einem durchgehenden Ahrtalradweg: Zwischen Fuchshofen und Schuld soll der Radweg ebenfalls auf die Bahntrasse gelegt werden und zwei Tunnel einbeziehen. Zwischen Altenahr und Laach wird 2009 der Bau eines kürzeren Lückenschlusses über ein weiteres Stück Bahntrasse mit Tunnel, einer historischen Eisenbahnbrücke und einem Brückenneubau begonnen. Die aufändige, 1,6 km lange Strecke ist in zwei Bauabschnitte zwischen Laach und Reimerzhoven sowie zwischen Reimerzhoven und Altenahr unterteilt. [Dezember 2008]

rrobby
Wir alle leben unter dem gleichen Himmel, aber nicht alle haben den gleichen Horizont

Antworten

Zurück zu „[Ahrdorf - Blankenheim(Wald)]“