Bahndamm in Hillesheim

[Dümpelfeld - Ahrdorf - Hillesheim - Jünkerath]
Antworten
Benutzeravatar
Eifelbahner
Moderator
Beiträge: 1268
Registriert: Mittwoch 10. November 2004, 21:17

Bahndamm in Hillesheim

Beitrag von Eifelbahner » Montag 29. November 2004, 18:05

Hi Leute,

wie mir berichtet wurde, werden/wurde in Hillesheim, d.h. zwischen dem Bahnhof und in Richtung Walsdorf die Bahndämme abgetragen. Hintergrund ist wohl ein Gewerbegebiet. Schon vor dem Bahnhof, zwischen Lissendorf und Hillesheim sind die Einschnitte fast alle zu geschüttet worden. Traurig, traurig, damit ist es wohl bald vorbei mit der Spurensuche nach Bahntrassen um Hillesheim!!!

hape
Beiträge: 184
Registriert: Mittwoch 10. November 2004, 21:17

Beitrag von hape » Montag 29. November 2004, 18:06

Dann such mal im Bf Gerolstein nach Spuren. Tipp: hinter der Bank neben der Tür zur Schalterhalle auf Gleis 1 nachsehen.
Schönen Gruß
hape

Benutzeravatar
Eifelbahner
Moderator
Beiträge: 1268
Registriert: Mittwoch 10. November 2004, 21:17

Beitrag von Eifelbahner » Montag 29. November 2004, 18:06

???????????????????????????????????????

Roger Schmitz
Beiträge: 98
Registriert: Mittwoch 10. November 2004, 21:17

Beitrag von Roger Schmitz » Montag 29. November 2004, 18:07

Hallo HaPe,
Du hast böse Fragen auf Lager.
Ich rate mal; Du meinst den Kilometerstein 12,5 (oder so ähnlich)
Vielleicht sollten zur Auflockerung mehr Ratespiele eingeführt werden, mit Preisen. (nur ein Scherz)
Grüsse von Roger

hape
Beiträge: 184
Registriert: Mittwoch 10. November 2004, 21:17

Beitrag von hape » Montag 29. November 2004, 18:07

Also eine böse Frage wollte ich nicht stellen, es handelt sich in der Tat um km-Schild 12,2.
Als Entschädigung zwei Hinweise: in Dohm-Lammersdorf, Richtung Walsdorf fahrend, kann man noch den höchsten erhaltenen Straßendurchlass gut fotografieren. Und Richtung Hillesheim fahrend sieht man hinter dem Abzweig Bolsdorf links noch Reste von Überführungen mit schön gestaltetem Geländer.

Roger Schmitz
Beiträge: 98
Registriert: Mittwoch 10. November 2004, 21:17

Beitrag von Roger Schmitz » Montag 29. November 2004, 18:08

Hallo hape,
das mit der "bösen Frage" war nicht so gemeint. Es war eigentlich eine gute Frage mit "Jauch-Charakter".
Ich sass schon öfter auf der Bank und habe mich trotzdem um 300m verdödelt.
Gut war aber der Gag, den vor ca. 4 Jahren ein Buchschreiberling aus dem Trierer Raum verbreitete. Er berichtete sogar vom "5gleisigen Ausbau" der Strecke Gerolstein-Hillesheim. Er stand wohl noch nie in seinem Leben auf der berühmten Brücke von Pelm. Die mit dem Kasselburgblick. Wir Jüngeren fragen wenigstens vorher die, die schon länger im Geschäft sind, so wie hape.
Bis bald
Roger

Eifel215
Beiträge: 238
Registriert: Mittwoch 10. November 2004, 21:17

Beitrag von Eifel215 » Montag 29. November 2004, 18:09

Hallo,

dieser von Hape gemeinte Straßendurchlass ist das dieser hier den ich am Sonntag auf dem Heimweg zufällig entdeckte (auf dem Weg nach Walsdorf)?
Bild

Bild

Leider hab ich kein Foto von unten, vielleicht erkennt sie ja jemand wieder.....

Gruß Daniel

Benutzeravatar
Eifelbahner
Moderator
Beiträge: 1268
Registriert: Mittwoch 10. November 2004, 21:17

Beitrag von Eifelbahner » Montag 29. November 2004, 18:10

Hallo Daniel,

nein, dass ist nicht der Straßendurchlaß in Dohm-Lammersdorf.

Der abgebildete ist der noch vorhandene zwischen (Lissendorf) Birgel und Hillesheim. Dort befindet sich eine scharfe Straßenkurve und Steigung nach Hillesheim im Wald, nicht wahr?

Gruß
Eifelbahner

Benutzeravatar
Peter Weber
Moderator
Beiträge: 328
Registriert: Mittwoch 10. November 2004, 21:17
Wohnort: Euskirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Peter Weber » Montag 29. November 2004, 18:11

Der Plattenbelag ähnelt dem der Überführung der Ahrtalbahn bei Lissendorf (Blick in Richtung Gerolstein). Das Geländer scheint hier aber älterer Bauart zu sein.
Bild

Der Bahndamm zwischen beiden Bauwerken ist auch noch gut zu erkennen ...
Bild

hape
Beiträge: 184
Registriert: Mittwoch 10. November 2004, 21:17

Beitrag von hape » Montag 29. November 2004, 18:12

Also zur Auflösung der Durchlassfrage: wer mit dem Pkw von Walsdorf nach Dohm-Lammersdorf fährt, kann kurz vor dem Zielort links den hohen Durchlass erkennen. Im Ortsteil Lammersdorf kommt man auch am Waldrand auf die alte Trasse, da gibts einen weiteren Durchlass und einen Wirtschaftsweg auf der alten Trasse. Bei der Fahrt auf der KBS 474 kann man dann in Richtung Gerolstein kurz nach Beginn des zweigleisigen Abschnitts hinter dem ehemaligen Hp Bewingen den mit Fichten bewahcsenen Damm und einen weiteren Durchlass erkennen, zudem kommen dann an der B 410 die Widerlger der alten Kyll- und Straßenbrücken. Und wer ganz aufmerksam ist, sieht teilweise auch noch an manchen stellen alte brückengeländer.
Gruß
hp

Antworten

Zurück zu „[Dümpelfeld - Ahrdorf - Hillesheim - Jünkerath]“