Plastik on Tour de Ahr

Ahrtalbahn (Remagen - Ahrbrück [- Dümpelfeld - Adenau])
Antworten
Benutzeravatar
Zavelberg
Beiträge: 908
Registriert: Freitag 13. Mai 2005, 10:16
Wohnort: Oberdrees

Plastik on Tour de Ahr

Beitrag von Zavelberg » Montag 12. Mai 2014, 19:56

Hallo,

so steht´s im General-Anzeiger:

http://www.general-anzeiger-bonn.de/reg ... 46956.html

Gruß aus der Voreifel

Ralf

Benutzeravatar
Zavelberg
Beiträge: 908
Registriert: Freitag 13. Mai 2005, 10:16
Wohnort: Oberdrees

Re: Plastik on Tour de Ahr

Beitrag von Zavelberg » Mittwoch 27. August 2014, 23:21

Hallo,

habe heute einen 620er von Bonn nach Ahrbrück testen können.

Abfahrt nach Plan um 16:49 Uhr... ... ... ... :evil:
Ewiges gepiepse von irgendeiner Tür. Nachdem der TF zum zweiten
Mal am Fenster vorbeikam, folgende Durchsage: "Wegen einer Tür-
störung haben wir nun Verspätung. Fahrgäste nach Godesberg oder
Remagen können in den RE 5 der gleich auf Gleis 3 einfährt umsteigen.
Wir fahren dann hinterher." Sehr informativ, finde ich. Besser als
"Störung im Betriebsablauf" an den Anzeigetafeln!

Zwei Türen waren in Bonn schon als defekt bezettelt!

Ich bin die Strecke das erste Mal gefahren, und obwohl ich das Gefühl
hatte, der TF gab "Knallgas" konnten die Zehn Minuten Verspätung
bis Ahrbrück nicht rausgefahren werden.... :evil:

Der Bus in Ahrbrück hatte zum Glück gewartet (in Rheinbach wär´ er
weg gewesen) und der Anschluss in Dümpelfeld funktionierte auch.
Schönes Rheinland Pfalz, der Busfahrer hat mich vor der Türe raus-
gelassen, damit nicht knapp nen Kilometer laufen muss.

Zur Ausstattung: Es gibt einige Engstellen im Zug, z. B. an der Toilette,
wo es zum Stau kommt. Vor allem wen der Zug voll ist und alles wandert
um einen Platz zu ergattern. In den Sechserabteilen sehe ich den Nach-
teil, daß zwei Rucksäcke nun vier Sitze blockieren können :twisted:
In Weichenstraßen rappeln die Wagenübergänge ziemlich laut. Was wird
das erst, wenn die mal ausgeleiert sind?

Gruß aus der Voreifel

Ralf

Antworten

Zurück zu „Ahrtalbahn (Remagen - Ahrbrück [- Dümpelfeld - Adenau])“