Detaillierte Übersicht der Schäden

Erfttalbahn (Euskirchen - Bad Münstereifel)
Antworten
mediapark
Beiträge: 192
Registriert: Dienstag 19. Juli 2005, 13:49

Detaillierte Übersicht der Schäden

Beitrag von mediapark »

Die DB hat jetzt den Wiederaufbau der Erfttalbahn ausgeschrieben. Die Vergabeunterlagen basieren auf folgender Liste der Schäden und der notwendigen Arbeiten:

Wiederaufbau Erfttalbahn - Strecke 2634 zwischen Euskirchen und Bad Münstereifel
  1. km 1,500 bis 1,507 Unterspülung des Gleises. Der Erdkörper muss neu aufgebaut und der Oberbau erneuert werden.
  2. km 1,740 bis 2,700 Unterspülungen am BÜ und Bahnseitengraben. Schotter muss aufgebaut, Spurrillen gereinigt und der Seitengraben reprofiliert werden. Zusätzlich muss der Bahndamm auf Schäden untersucht werden.
  3. km 3,870 Schotterflanke wurde abgetragen. Flanke ist wieder aufzubauen und zu verdichten, zusätzlich ist der Bahnseitengraben zu reprofilieren.
  4. km 4,400 bis 5,505 Abschnitt wurde unterspült. Der Abschnitt ist aufgrund des umfangreichen Schadensbildes vollständig zu erneuern. Dies beinhaltet die Erneuerungen der vier BÜ, des Bahndamms, des Oberbaus und der Entwässerung in diesem Abschnitt.
  5. km 6,870 Schotterbett und Bahndamm ausgespült. Der Bahndamm muss bahnrechts wieder aufgebaut und der Oberbau wieder instandgesetzt werden.
  6. km 6,900 bis 7,180 Bereich von 180m inkl. BÜ verschlammt und die Flanke unterspült. Der Bahnseitengraben muss reprofiliert und Schotter ergänzt werden. Flanke ist muss neu aufgebaut und verunreinigter Schotter in Gleismitte ausgetauscht werden.
  7. km 7,300 bis 7,450 Bahnseitengraben zugesetzt und Schotter stellenweise verschlammt. Der Seitengraben muss reprofiliert und der Schotter ausgetauscht werden.
  8. km 7,650 bis 8,198 Bahnseitengraben zugesetzt. Der Seitengraben muss reprofiliert werden. Erneuerung der Eisenbahnüberführung inkl. Oberbau, Bahndamm, LST, KT und Landschaftsbau, Erneuerung des Durchlasses
  9. km 8,600 bis 9,050 Rückstände inkl. Feinanteile im Oberbau, Flanke und BÜ in km 9,028 ausgespült. Gleis muss geräumt und gestopft werden, Schotter muss neu aufgebaut, die Flanke wiederaufgebaut und die BÜ-Belege ausgetauscht werden.
  10. km 9,150 bis 9,280 Bettung weggespült. Abschnitt muss komplett erneuert werden.
  11. km 9,323 am BÜ stand Wasser. Der Oberbau ist durchzustopfen
  12. km 9,950 Schotterflanke ist mit Rückständen vollgesetzt. Schotter ist zu reinigen und zu stopfen.
  13. km 11,148 bis 11,900 BÜ in km 11,148 wurde teilweise unterspült, Schotter wurde abgetragen. Zwischen BÜ und EÜ wurde der Oberbau teilweise weggespült. EÜ in km 11,420 wurde stark beschädigt, Hinterfüllbereiche wurden weggespült. Beim BÜ 11,582 wurde Schotter abgetragen, Bettung ist mit Feinanteilen zugesetzt. BÜ in km 11,148 muss ggf. inkl. Entwässerung erneuert werden. Oberbau und Damm müssen erneuert werden. Hinterfüllbereiche der Brücke müssen wieder instandgesetzt werden. Bahndamm und Oberbau sind wiederherzustellen. GA muss bis km 11,900 erfolgen.
  14. km 12,440 Brücke wurde teilweise zerstört. Brücke ist komplett zu erneuern. Anschlussbereiche sind +- 100m vor und hinter der Brücke wiederherzustellen.
  15. km 13,400 bis 14,000 Abschnitt und BÜ in km 13,556 stark verschlammt. BÜ ist ggf. inkl. Entwässerung zu erneuern, Oberbau muss im gesamten Abschnitt erneuert werden.
Der Zuschlag bei der Vergabe der Arbeiten ist für Ende März 2022 vorgesehen.
Antworten

Zurück zu „Erfttalbahn (Euskirchen - Bad Münstereifel)“