Zülpich: Streckengleis wieder angebunden

Bördebahn (Düren - Zülpich - Euskirchen)
Antworten
Benutzeravatar
petermann79
Beiträge: 782
Registriert: Montag 29. Mai 2006, 19:22
Wohnort: Zülpich
Kontaktdaten:

Zülpich: Streckengleis wieder angebunden

Beitrag von petermann79 » Sonntag 5. März 2017, 18:24

Hallo und guten Abend!

In Zülpich waren in den letzten Tagen einige Gleisbaumaßnahmen zu beobachten, die vor allem den Umbau der Weiche 10 im Bahnhof Zülpich-Kappa und den Wiedereinbau des Streckengleises zwischen Papierfabrik und Bf Zülpich zum Inhalt hatten.
Dem Vorangegangen war ein gründlicher Freischnitt der Streckengleises zwischen Papierfabrik und Bf Zülpich.

Zur Verdeutlichung der Lage - wir befinden uns in diesem Abschnitt nördlich des Bf Zülpich im Nutzungszustand zum Zeitpunkt der Laga 2014:

BildGleisanbindung Zülpich 2003-2017 by Sebastian Petermann, auf Flickr

Nach der betrieblichen Stilllegung der Strecke ab Zülpich in den 1990er Jahren wurde das in der o.a. Grafik fett dargestellt Streckegleis abgebunden und die Weichen 1 und 2 Im Bahnhof Zülpich ausgebaut.
Hier der Ursprungszustand etwa 2001 zum Vergleich:

BildGleisanbindung Zülpich 1990 by Sebastian Petermann, auf Flickr

Im Rahmen der Stilllegung wurde das Hauptgleis nach Düren ab dem Bahnhof Zülpich abgebunden und lediglich das Anschlussgleis zur Papierfabrik blieb erhalten, da die Strecke im Bereich zwischen Zülpich und Bessenich faktisch zweigleisig ist. Im Jahr 2003 übernahm dann die Rurtalbahn aus Düren die Belieferung der Papierfabrik mit Braunkohle aus Richtung Düren und Reaktivierte die Strecke für den Güterverkehr auf dem Dürener Abschnitt - allerdings kurz vor Zülpich nur unter Einbindung des Anschlussgleises der Zülpicher Industriebahn (Stammgleis). Für den Personenverkehr des "Bördeexpress" führte damit dann der Weg von Düren nach Euskirchen immer über das "Anschlussgleis" der Papierfabrik (Industriebahn der Stadt Zülpich), dass im Vergleich zum immer noch abgebundenen Hauptgleis in baulich schlechterem Zustand war. Die Fahrt der Eifel-Bördebahn im Personenverkehr wurde so durch das alte Anschlussgleis auf 30 km/h gebremst, da das Gleis in einem baulich schlechteren Zustand war, als das Danebenliegende, aber abgebundenen Hauptgleis. Dies war während der Zugfahrt vor allem durch eine leichtes "Wackeln" des Zuges auf den Schienen zu bemerken. Diese Zustand in nun beseitigt.

Die Strecke ist wieder auf ihrem ursprünglichen Gleis angebunden, aber:
-an das Gleis 2 Im Bahnhof Zülpich (Gleis 1 kann aber wieder eingebaut werden im Falle einer benötigten Kreuzungsmöglichkeit)
-das Stammgleis der Industriebahn ist wieder Anschlussgleis und der südliche Gleisabschluss wird noch durch einen Prellbock abgeschlossen (siehe folgendes Bild)

Alter Zustand im Jahr 2008

BildITINO in Zülpich by Sebastian Petermann, auf Flickr


Neuer Zustand am 5. März 2017

BildDie Regionalbahn 28 auf neuem Gleis by Sebastian Petermann, auf Flickr

Linktipp:
https://www.myheimat.de/euskirchen/frei ... 01760.html


Grüße
Sebastian

Big Steve
Beiträge: 1132
Registriert: Donnerstag 13. Januar 2005, 16:04

Re: Zülpich: Streckengleis wieder angebunden

Beitrag von Big Steve » Sonntag 5. März 2017, 21:32

Das ist doch schon mal was.
Wird die Schrankenanlage an der Römerallee auch wieder bedient?

Benutzeravatar
petermann79
Beiträge: 782
Registriert: Montag 29. Mai 2006, 19:22
Wohnort: Zülpich
Kontaktdaten:

Re: Zülpich: Streckengleis wieder angebunden

Beitrag von petermann79 » Sonntag 5. März 2017, 22:21

Hallo - als ich im Zug saß ausnahmslos, ja.

Big Steve
Beiträge: 1132
Registriert: Donnerstag 13. Januar 2005, 16:04

Re: Zülpich: Streckengleis wieder angebunden

Beitrag von Big Steve » Sonntag 5. März 2017, 22:24

Ok, bei meinen letzten Fahrten wurde immer nur mit Fahne gesichert

Antworten

Zurück zu „Bördebahn (Düren - Zülpich - Euskirchen)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste