Bahnersatzverkehr Sommerferien 2014

Voreifelbahn (Bonn - Rheinbach - Euskirchen)
Antworten
Bonner Bahner
Beiträge: 40
Registriert: Donnerstag 16. Dezember 2010, 11:15

Bahnersatzverkehr Sommerferien 2014

Beitrag von Bonner Bahner » Dienstag 8. Juli 2014, 15:25

Da die Strecke zwischen Bonn Duisdorf und Alfter-Witterschlick auf 2 Gleise ausgebaut wird, findet vom 07. Juli bis 17. August 2014 ein Schienersatzverkehr zwischen diesen beiden Stationen statt. Dazu stellt die Bahn diesen Informations-Flyer bereit:

http://www.vrsinfo.de/fileadmin/Dateien ... 082014.pdf

Der Generalanzeiger berichtete in seiner Ausgabe vom 08. Juli von einem Selbstversuch zum Schienenersatzverkehr am ersten Tag:

http://www.general-anzeiger-bonn.de/bon ... 97341.html

Ich selbst muss noch entscheiden, ob ich nun in der Zeit des Schienenersatzverkehrs die Strecke Bonn <-> Euskirchen mit dem zweimaligen Umsteigen angehe oder lieber über Hürth-Kalscheuren bzw. Köln Süd (jeweils einmal umsteigen) fahren soll. Planmäßig ist der Zeitunterschied gering, aber ich will es natürlich nach Möglichkeit vermeiden, 30 min an einem Bahnhof auf einen Zug oder Bus warten zu müssen - vor allem bei so einem Wetter wie heute. ;-)

Daher interessieren mich weitere "Selbstversuche" sowohl zur Voreifelstrecke als auch zu der Version über Hürth/Köln. Ich würde mich sowohl über positive als auch über negative Berichte freuen im Sinne der Informationsweitergabe.

Übrigens kommt man in diesen Sommerferien schon viel früher von Bonn nach Euskirchen! Die ersten Fahrt starte um 05.01 Uhr am Bonner Hauptbahnhof, so dass man kurz vor 06.00 Uhr in Euskirchen ist (bei vermutlich geringerer Verspätungsgefahr). Und bereits ab 05.01 wird ein regelmäßig 30-Minuten-Takt geboten.

Lemkovic
Beiträge: 37
Registriert: Mittwoch 11. Mai 2011, 09:13
Wohnort: Bonn-Duisdorf

Re: Bahnersatzverkehr Sommerferien 2014

Beitrag von Lemkovic » Dienstag 8. Juli 2014, 19:23

Ich fahre nur zwischen Duisdorf und Bonn Hbf, möchte aber gerne trotzdem von meinen Erfahrungen berichten:

Montag:
Massig Platz in den Zügen, da - wie seinerzeit bei der Bürgerversammlung in Alfter angekündigt - 2 x LINT 81 fuhr.
6:15 Uhr ab Duisdorf lief wunderbar, die Ersatzbusse waren bereits vor dem Zug eingetroffen
17:31 Uhr ab Bonn Hbf dasselbe. Die Ersatzbusse Richtung Witterschlick wurden erreicht und in Gegenrichtung wurde der Zug erreicht.

Dienstag:
Gruppenkuscheln. Vermutlich wurde am Montag eine zu geringe Auslastung gemeldet, wohl deswegen wurde die Kapazität von 2 x LINT 81 auf 1 x LINT 54, also weniger als ein Drittel Sitzplätze, vermindert. Das ist m.E. etwas übertrieben.
7:15 Uhr ab Duisdorf hatte an der Helmholtzstraße ein oder zwei Minuten Verspätung, aber es war voll wie wenn 1 x 644 fährt.
18:31 Uhr ab Bonn Hbf fuhr mir mit ca. 3 Minuten Verspätung vor der Nase weg. Der Fahrer musste mich aus seiner Richtung anrennen sehen (20 Minuten verspäteter IC aus Köln), trotzdem habe ich es nur bis zur geschlossenen Tür geschafft. Ärgerlich, aber so kennt man es. Der Zug war eh proppenvoll und die Busfahrt deutlich angenehmer, also ist alles ok.

Ich bin gespannt, wie es weiter geht. Auf jeden Fall ist eine Wiederaufstockung auf 1 x LINT 81 erforderlich, damit die Fahrpläne besser eingehalten werden können.

Bonner Bahner
Beiträge: 40
Registriert: Donnerstag 16. Dezember 2010, 11:15

Re: Bahnersatzverkehr Sommerferien 2014

Beitrag von Bonner Bahner » Dienstag 15. Juli 2014, 15:50

Am 11.07. berichtete der Generalanzeiger:

http://www.general-anzeiger-bonn.de/bon ... 00279.html

Ich selbst mache sehr positive Erfahrungen mit dem Schienenersatzverkehr. Allerdings fahre ich gegen den Strom, d. h. morgens von Bonn nach Euskirchen und abends zurück. Ich wähle nun stets die Voreifelstrecke mit zweimaligem Umsteigen (statt über Hürth-Kalscheuren oder Köln Süd zu fahren), da ich so kaum Wartezeiten habe. Das ist wiederum der Vorteil am "amitionierten" Fahrplan.

Bonner Bahner
Beiträge: 40
Registriert: Donnerstag 16. Dezember 2010, 11:15

Re: Bahnersatzverkehr Sommerferien 2014

Beitrag von Bonner Bahner » Dienstag 15. Juli 2014, 16:18

Oh, die Voreifelbahn um 16.31 ab Euskirchen Uhr hat +11 (am 15.07.) Dann fahre ich also heute Nachmittag mal wieder über Hürth-Kalscheuren. :-)

Bonner Bahner
Beiträge: 40
Registriert: Donnerstag 16. Dezember 2010, 11:15

Re: Bahnersatzverkehr Sommerferien 2014

Beitrag von Bonner Bahner » Montag 21. Juli 2014, 10:01

Nachdem ich am Freitag das dritte Mal in drei Tagen einen Anschlusszug verpasste (siehe Forum Verspätungen RB 23), ist bei mir die Begeisterung für den Schienenersatz-Fahrplan (den ohne viele Wartezeiten) erst mal leicht abgekühlt mit dem traurigen Resultat, dass ich heute mit dem Auto gefahren bin.

Freitag: Ich nahm den Zug 17:01 ab Euskirchen. Er war von der Bahn-App pünktlich angegeben, wurde per Durchsage am Bahnsteig aber als 5 min verspätet angekündigt. Ich dachte: kein Problem, davon macht der ja drei Minuten beim Stop in Euskirchen gut (ein Talent) und fuhr daher nicht über Köln Süd nach Bonn, zumal der RE von Köln nach Bonn laut Bahn-App +8 hatte.

Mein Talent (nur ein einzelner EuregioBahn-Triebwagen) nach Witterschlick hatte dann +8. So war ich sehr happy, dass uns in Witterschlick noch Busse (oder war es nur einer?) erwarteten. Ich dachte, die Sache wäre geglückt. Dann in Duisdorf traute ich meine Augen nicht. Wir betraten den Bahnsteig um 17.48 Uhr, und der Lint war schon weggefahren. Da war ich diesmal leicht verärgert, denn das schien mir nicht nachvollziehbar. Die einzige Erklärung, die ich später gefunden habe, ist die, dass der/die Entscheidungsträger die tollen Bahnersatz-Busfahrer unterschätzt haben und vermutet haben, dass man wegen der Zugverspätung von +8 wohl auch entsprechend später am Duisdorfer Bahnhof ankommen würde, weshalb der Lint losschickt wurde.

Nebenbahner
Beiträge: 124
Registriert: Freitag 28. April 2006, 16:44

Re: Bahnersatzverkehr Sommerferien 2014

Beitrag von Nebenbahner » Montag 21. Juli 2014, 19:58

Meine Erfahrung, der erste Ersatzbus von Duisdorf nach Witterschlick, letzte Woche Mittwoch, proppenvoll. Deshalb den dahinter stehenden benutzt. Dieser fuhr im Abstand dem ersten hinterher. Durch die Ampelschaltung wurde dieser Abstand größer und bei Ankunft in Witterschlick war auch der Zug nach Euskirchen weg.

Heute früh im Berufsverkehr ab Witterschlick nur ein Bus. Was läuft da eigentlich falsch?

Übrigens, es sollen doch angeblich und laut Pressemitteilung 4 Busse im Einsatz sein (zumindest in der Hauptverkehrszeit) , bis jetzt habe ich bis 2 nur selten, Bus 3 und 4 überhaupt noch nicht gesichtet.

Auch muss sich man fragen, warum fahren "Reisendenlenker" im Ersatzverkehr mit? Warum wandeln rot eingekleidete Männchen in Witterschlick über den Bahnsteig bzw. verstecken sich in Duisdorf im Gebüsch? Wenn diese eingesetzten Personen ihren Aufgaben nicht nachkommen, dann muss man diese auch nicht einsetzen.

Betamax
Beiträge: 51
Registriert: Samstag 17. September 2011, 14:06

Re: Bahnersatzverkehr Sommerferien 2014

Beitrag von Betamax » Montag 21. Juli 2014, 21:00

Nebenbahner hat geschrieben:Heute früh im Berufsverkehr ab Witterschlick nur ein Bus. Was läuft da eigentlich falsch?

Übrigens, es sollen doch angeblich und laut Pressemitteilung 4 Busse im Einsatz sein (zumindest in der Hauptverkehrszeit) , bis jetzt habe ich bis 2 nur selten, Bus 3 und 4 überhaupt noch nicht gesichtet.
Also ich bin heute morgen auch im Berufsverkehr (etwa 07:30h ab Witterschlick) gefahren und es waren 4 (vier!) Gelenkbusse im Einsatz. 3x RVK und ein anderes Unternehmen. Auch heute auf dem Rückweg 3 Gelenkbusse, also genügend Platz. Ich persönlich fand es gut organisiert und zeitlich auch absolut machbar.

Benutzeravatar
bluesbrother
Moderator
Beiträge: 2119
Registriert: Mittwoch 10. November 2004, 21:17
Wohnort: Mechernich

Re: Bahnersatzverkehr Sommerferien 2014

Beitrag von bluesbrother » Montag 21. Juli 2014, 22:04

Warum wandeln rot eingekleidete Männchen in Witterschlick über den Bahnsteig bzw. verstecken sich in Duisdorf im Gebüsch? Wenn diese eingesetzten Personen ihren Aufgaben nicht nachkommen, dann muss man diese auch nicht einsetzen.
Komplett in rot oder eher in Orange. Dann würden sie wohl eher zur Baustelle gehören und hätten mit Reisenden-Lenkung wenig am Hut. Davon abgesehen habe ich schon öfters bei anderen SEV's beobachten können, dass mancher Reisenden-Lenker nicht dazu geboren ist, mit Reisenden umzugehen. Manchmal fehlte ihnen sogar die Ortskenntnis oder überhaut die Einweisung. Sie wurden dazu einfach auserkoren, ob geeignet oder nicht. Hauptsache, man hatte Personal gestellt. Es gab oder gibt aber auch Reisenden-Lenkung, welche den Namen verdient hat. Jeder Jeck ist halt anders.
Gruß aus der Nordeifel!

Benutzeravatar
Zavelberg
Beiträge: 907
Registriert: Freitag 13. Mai 2005, 10:16
Wohnort: Oberdrees

Re: Bahnersatzverkehr Sommerferien 2014

Beitrag von Zavelberg » Montag 21. Juli 2014, 23:43

Hat auch sein gutes....

"Besuchen Sie das Museum und schauen Sie, wie es mechanisch funktioniert hat!"
Man nimmt dann halt den nächsten Bus ;-)

Gruß aus der Voreifel

Ralf

Nebenbahner
Beiträge: 124
Registriert: Freitag 28. April 2006, 16:44

Re: Bahnersatzverkehr Sommerferien 2014

Beitrag von Nebenbahner » Dienstag 22. Juli 2014, 17:00

bluesbrother hat geschrieben:
Komplett in rot oder eher in Orange.
Mit oranger Weste und im Bus mitfahrend und manchmal auch nicht, weil die Abfahrt nicht mitbekommen und vom Busfahrer nicht mehr mitgenommen. Des Weiteren welche in rot und der Aufschrift Service oder Information.

Antworten

Zurück zu „Voreifelbahn (Bonn - Rheinbach - Euskirchen)“